Donnerstag, 17. August 2017

Tageskarte für den 17. 8. 2017 (Harmonie in der Familie)


"Jeder Mensch in deinem Leben ist von deinen Glaubenssätzen und Erwartungen betroffen und dazu zählen auch die Mitglieder deiner Familie. Durch diese Karte erhältst du den Rat, jedem positive und liebevolle Gedanken zu schicken, von dem du glaubst, dass er dich beleidigt oder verletzt hat. Je mehr liebevolle Energie du anderen schickst, desto mehr Liebe wird zu dir zurückfliessen."

La famiglia. :-) 

Wie sagt man so schön: Frieden und Harmonie fangen im Kleinen an.. also in der Familie und in der Nachbarschaft.


Meine Schwester hatte mal einen schönen Spruch in ihrem Zimmer hängen:

"Sorge dafür, dass du jeden Menschen, der dir begegnet, mit einem Lächeln im Gesicht hinterlässt.."  (oder so ähnlich)

Und wo kann man das besser üben, als im engsten Umkreis (also Familie und Nachbarschaft). 

Ich in meinem Fall nehme mal mit der Nachbarschaft vorlieb, da meine Familie ziemlich weit entfernt lebt, doch schicke ich ihnen allen gerne liebevolle Gedanken in die Ferne.

Flavia
  



Tageskarte aus dem Heil-Orakel der Feen (von Doreen Virtue)


Deine Beziehungen zu Familienmitgliedern sind dabei zu heilen. Indem du den betreffenden Seelen (einschliesslich dir selbst) liebevolle Gedanken und Gefühle sendest, erfährst du echte Harmonie innerhalb der Familie.

Jeder Mensch in deinem Leben ist von deinen Glaubenssätzen und Erwartungen betroffen und dazu zählen auch die Mitglieder deiner Familie. Durch diese Karte erhältst du den Rat, jedem positive und liebevolle Gedanken zu schicken, von dem du glaubst, dass er dich beleidigt oder verletzt hat. Je mehr liebevolle Energie du anderen schickst, desto mehr Liebe wird zu dir zurückfliessen.

Hab Geduld - du bist dabei, viel Heilung in den Beziehungen innerhalb der Familie zu erfahren. Die Feen bitten dich, dir für jedes Mitglied deiner Familie drei Gründe zu vergegernwärtigen, warum du für diesen Menschen dankbar bist. Wenn es jemand gibt, der dich ganz besonders zu frustrieren scheint, dann finde sogar fünf Gründe, warum diese Person deiner Liebe würdig ist. Sende dem Betreffenden Segen und Gebete und du wirst sehen, dass eure Beziehung sich sehr schnell verbessern wird. 

Affirmation:

Ich sehe das Gute in jedem Mitglied der Familie. Mein Familienleben ist harmonisch und von Liebe und Freude erfüllt.  

Dienstag, 15. August 2017

Tageskarte für den 15. 8. 2017 (Prüfung)


"Absolute Akzeptanz dessen, was ist, ist der schnellste Weg aus einer Situation. Was ist jetzt unsere Lernaufgabe? Wie können wir uns lösungsorientiert verhalten? Wie können wir einen liebevollen Ausgang der Situation wählen? Wie können wir bei "uns" selbst bleiben und uns somit auch von Schuldzuweisungen an andere befreien?"

Was für weise Worte. Der Satz "wie können wir einen liebevollen Ausgang der Situation wählen?" bleibt besonders gut bei mir haften.

Wie oft ging ich in der Vergangenheit mit einer Situation, die ich nicht haben wollte, alles andere als liebevoll um? 

Und wieso war das so? Ganz einfach deshalb, weil ich die entsprechende Situation nicht akzeptieren konnte. Ich sah die Situation auch nicht als "Lebensprüfung" (oder schöner ausgedrückt als "Geschenk des Lebens" an), sondern eher als Bestrafung des Lebens. Und genau mit dieser Einstellung sass ich natürlich mitten drin in der Ofper-Falle und somit waren mir die Hände erst recht gebunden. 

Nehme ich die Situation hingegen an, akzeptiere sie voll und ganz (ohne Anklage und Schuldzuweisung) lösen sich auch die Fesseln um die Hände, bzw. ich kann etwas aus der Situation "machen", kann sie formen und gestalten. Denn in Wahrheit ist alles immer in Bewegung, verändert sich stetig..

Vorausgesetzt wir verlassen die Opfer-Falle.

Flavia


 
Tageskarte aus dem Maria Magdalena-Orakel (von Jeanne Ruland und Marion Hellwig)


"An den Herausforderungen und Prüfungen deines Lebens kannst du wachsen."
Maria Magdalena hatte auf ihrem Weg viele Herausforderungen und Prüfungen zu bestehen. Wir alle erleben Situationen, in denen wir uns wie in einer Prüfung vorkommen. Wir werden vom Leben geprüft. Wie gehen wir mit den Situationen um, die sich uns stellen? Geraten wir in Angst, Panik und Stress, oder bleiben wir in Ruhe, in unserer geistigen Anbindung, gewinnen durch die Ruhe und Präsenz die Kraft, die Situation angemessen zu bewerten und zu durchlaufen? Absolute Akzeptanz dessen, was ist, ist der schnellste Weg aus einer Situation. Was ist jetzt unsere Lernaufgabe? Wie können wir uns lösungsorientiert verhalten? Wie können wir einen liebevollen Ausgang der Situation wählen? Wie können wir bei "uns" selbst bleiben und uns somit auch von Schuldzuweisungen an andere befreien? Jedes Problem beinhaltet bereits die Lösung. Bleibe im Vertrauen, es hilft und heilt die göttliche Kraft. Halte das Licht der Liebe.

"Ich stelle mich liebevoll jeder Situation, die mir das Leben schickt, und bin bereit, die Liebe als unterstützende Kraft auf dem Weg zur Lösung zu wählen."

Montag, 14. August 2017

Tageskarte für den 14. 8. 2017 (Maria Magdalena)


Tageskarte aus dem Orakel "Rückkehr der Marien" von Jeanne Ruland + Melanie Missing


"Maria Magdalena ist eine der geheimnisumwitterten Frauen an der Seite von Jesus Christus. Sie erkannte ihn und salbte ihn von Jesus zu Christus und empfing seine letzte Einweihung. Sie war es, die das Christentum mit anderen Marien nach Europa brachte und dort verbreitete. Viel Wissen des Urchristentums ging im Laufe der Zeit verloren, wurde verändert und bewusst falsch interpretiert. Es gibt Hinweise darauf, dass Maria Magdalena die Frau von Jesus Christus gewesen ist und mit ihm eine Blutlinie gegründet hat. Seit 2016 gilt sie offiziell als Apostelin der Apostel. Sie verhilft uns zu einem neuen Blick auf die liebende Gemeinschaft des Urchristentums, jenseits von Dogmen und Kirchengeschichte und auf die wichtige Rolle der Frau in dieser liebenden, segensvollen Gemeinschaft."

Dem kann ich nichts mehr hinzufügen ausser, dass ich das genau so sehe und ich mir ziemlich sicher bin, dass Maria Magdalena wie auch Jesus genauso wenig mit den später eigeführten starren Kirchenregeln und Dogmen anfangen konnten wie ich.

Ihre Lehre war eine Lehre der Liebe und hatte so gut wie gar nichts mit Macht- und Besitzansprüchen zu tun.

Amen

Flavia



Freitag, 11. August 2017

Tageskarte für den 11. 8. 2017 (König Salomo)



"Nach dem Tode seines Vaters König David war Salomo der Regent von Israel. König Salomo war ein weiser Herrscher mit einem offenen Geist. Dank des Einfluss seiner vielen Frauen verstand er die Macht der Göttin."
 
Andere Zeit, andere Sitten und Bräuche. ;-)
 
"Dank des Einflusses seiner vielen Frauen verstand er die Macht der Göttin."
 
Ich möchte hier nicht gegen König Salomo sprechen, aber ich denke mal, wer die Macht der Göttin versteht, wird die Frau/oder Frauen an seiner Seite nicht mehr "meine Frau" oder "meine Frauen" nennen. 
 
Eine Göttin ist frei. Sie mag vielleicht den Weg (oder einen Teil des Weges) mit dir gehen, wird jedoch niemals "zu deinem Besitze" wie auch sie nicht von dir erwartet, zu "ihrem Besitze" zu werden.
 
Eine Königin ist frei. Ein wahrer König ebenso. König und Königin können bestimmt einiges voneinander lernen, sich gegenseitig inspirieren, doch ist jeder für sich schon "ganz" und unabhängig und braucht den anderen nicht.
 
Mir gefällt der Satz "du bist der König an meiner Seite" so viel besser als "du bist mein Mann".
 
Oder der Satz "Du bist die Königin an meiner Seite" von Seiten eines Mannes würde mich persönlich eher zum Bleiben anregen, wohingegen der Satz "Du bist MEINE Frau" mich in die Flucht schlagen würde.
 
In dem Sinne: Es lebe der König. Es lebe die Königin! MEIN und DEIN war gestern. ;-)
Lustig, dass ich gerade heute mit einem guten Freund auf Facebook über dieses Thema diskutierte. Er kann dieses ganze "Unabhängigkeits-Geschwafel" (wie er es nennen würde) nicht nachvollziehen und sagt, das Ganze sei eine Utopie.
Na dann, che dire.. Dann wähle ich die (in seinen Augen) Utopie, denn mit diesen alten "Abhängigkeits-Schemata", Dogmen oder wie auch immer man es nennen will, gehe ich nicht mehr in Resonanz.

So als seien dies alte Schuhe, denen ich entwachsen bin..

Was soll ich tun? Ich bin Wassermann, von welchen man sagt, sie seien ihrer Zeit weit voraus.. ;-)
 
Flavia 



Tageskarte aus dem Orakel der aufgestiegenen Meister (von Doreen Virtue)





König Salomo:



Widme dich deinen höchsten Prioritäten, auch wenn das bedeutet, dass du früher aufstehen oder später schlafen gehen musst. Dies ist eine wundervolle Zeit, um an Projekten zu arbeiten, die dir am Herzen liegen. Selbst wenn du nicht weisst, wie du das Projekt angehen kannst, oder fürchtest, nicht dazu fähig zu sein, deine Träume zu verwirklichen, fange trotzdem damit an. Die Zeit und die Energie, die du in deine wahren Prioritäten steckst, werden dir gut tun, weil sich dein inneres Selbst geliebt und umsorgt fühlen wird. Was du in deine Prioritäten investierst, investierst du in dich selbst.



Weitere Bedeutung dieser Karte:



Lass alles Zögern und allen Perfektionismus los. Unterteile deine grossen Ziele in kleine Schritte und geh einen Schritt nach dem anderen. Ordne deinen Zeitplan neu, damit du regelmässig Zeit für deine Prioritäten hast. Sage ausdrücklich Nein zu allem, was dich von deinem Weg abbringt.



Über König Salomo:



Nach dem Tode seines Vaters König David war Salomo der Regent von Israel. König Salomo war ein weiser Herrscher mit einem offenen Geist. Dank des Einfluss seiner vielen Frauen verstand er die Macht der Göttin. Mit Hilfe von spiritueller Alchemie errichtete er auf der Grundlage von Plänen, die sein Vater in himmlischen Visionen empfangen hatte, den Tempel der Bundeslade. Rufe König Salomo zu Hilfe, um schwierige Situationen aufzulösen, neue Projekte anzufangen und die Toleranz zwischen den Religionen und spirituellen Wegen zu fördern.

Donnerstag, 10. August 2017

Tageskarte für den 10. 8. 2017 (Artemis)


Ich bin freudig überrascht, dass sich heute nach ca. zwei Wochen Pause meine persönliche Sommergöttin zeigt - und zwar Artemis. 

Eine liebe Freundin war in den letzten Woche hier in  Ascona zu Besuch. Sie lebte für diese Zeit in einem wunderschönen Haus in der Nähe des Monte Verità mit einem noch schöneren Garten, in welchem unter anderem neben einer Buddha-Statue eine Statue der Göttin Artemis ihr zu Hause gefunden hat.

Kein Wunder also, dass Artemis eines unserer Gesprächsthemen war.  

Und zur Krönung zeigt sie sich heute auch hier.

"Meine Pfeile sind aus dem Licht der Sonne gemacht, bringen Weisheit und Wachstum. Mein Bogen hingegen ist aus dem Licht des Mondes gemacht und bringt innere Stille, Geduld und das tiefe Vertrauen, dass alles, was zu dir kommt, deiner Ganzwerdung dient und dich zu deiner Vollkommenheit führt."

"Meine goldenen Pfeile sind Pfeile der Weisheit, sie bringen Prüfungen zu den Menschen, auf dass sie an ihnen wachsen mögen, auf dass ihre Kraft grösser werden möge."

Dieser letzte Satz von Artemis bringt mich sehr zum Nachdenken.

Bei mir haben sich schon eine ganze Menge dieser goldenen Pfeile - sprich Prüfungen - angesammelt. Und nicht selten trafen mich diese Pfeile mitten in mein Herz.

Lange habe ich die "Geschenke", die sie mir brachten, nicht erkannt. Ich wollte diese goldenen Pfeile nicht. Und nun habe ich eine Sammlung davon.

Und auch wenn es mir (noch) nicht immer gelingt, heute bin ich dankbar dafür (für die "Pfeilsammlung"). Sie erinnert mich daran, wer ich war und wer ich (wieder) geworden bin.

Dank ihr gehe ich nun mit offenen Augen durch die Welt.

Also danke ihr Sonnenpfeile!

Flavia




Tageskarte aus dem Orakel "Kraft der Weiblichkeit" von Christine Arana Fader



Ich bin die jungfräuliche Göttin der Jagd, des Waldes, des Mondes und die Hüterin aller Kinder und Frauen. Ich bin die unerbittliche Hüterin aller Tierkinder im Wald, ich bin die Stille und die Ruhe, ich bin die Geduld. Meine goldenen Pfeile sind Pfeile der Weisheit, sie bringen Prüfungen zu den Menschen, auf dass sie an ihnen wachsen mögen, auf dass ihre Kraft grösser werden möge und sie lernen zu verstehen, dass diese Welt eine duale Welt ist, eine Welt des Wandels, eine Welt von Licht und Schatten. Meine Pfeile sind aus dem Licht der Sonne gemacht, bringen Weisheit und Wachstum. Mein Bogen hingegen ist aus dem Licht des Mondes gemacht und bringt innere Stille, Geduld und das tiefe Vertrauen, dass alles, was zu dir kommt, deiner Ganzwerdung dient und dich zu deiner Vollkommenheit führt. Meine Schwingung ist wild und unbezähmbar, nichts kann mich unterwerfen. Ich behüte das Leben, doch ich scheue mich nicht davor, es auch zu nehmen, wenn es dem Ganzen dient. Ich wandle zwischen Licht und Dunkel. Ich habe Zugang zu allen Bereichen, zu den höchsten göttlichen Schwingungen, aber auch zum Reich der Schatten. Meine höchste Schwingung ist das Licht der ewigen Jugend. Folge mir in den Wald, dort findest du sie. Öffne Herz und Augen für das Grün, das dich dort umhüllt und lasse dich davon durchströmen. Ich zeige dir den Quell der ewigen Jugend in dir. Du wirst mich spüren, auf den stillen Pfaden der Wälder. Rufe mich an deine Seite und wandle mit mir durch die Wälder, fernab der üblichen Wege. Ich werde dir zuflüstern, dass die ewige Jugend nichts mit Äusserlichkeiten zu tun hat, sondern eine Schwingung von Freiheit in dir ist. Diese Schwingung findest du in den Kathedralen der Natur, unter dichtem Blätterdach, in den Augen der Tiere, im Duft der Bäume und im Lied des Windes, der durch die sich wiegenden Äste zu dir singt.