Donnerstag, 10. August 2017

Tageskarte für den 10. 8. 2017 (Artemis)


Ich bin freudig überrascht, dass sich heute nach ca. zwei Wochen Pause meine persönliche Sommergöttin zeigt - und zwar Artemis. 

Eine liebe Freundin war in den letzten Woche hier in  Ascona zu Besuch. Sie lebte für diese Zeit in einem wunderschönen Haus in der Nähe des Monte Verità mit einem noch schöneren Garten, in welchem unter anderem neben einer Buddha-Statue eine Statue der Göttin Artemis ihr zu Hause gefunden hat.

Kein Wunder also, dass Artemis eines unserer Gesprächsthemen war.  

Und zur Krönung zeigt sie sich heute auch hier.

"Meine Pfeile sind aus dem Licht der Sonne gemacht, bringen Weisheit und Wachstum. Mein Bogen hingegen ist aus dem Licht des Mondes gemacht und bringt innere Stille, Geduld und das tiefe Vertrauen, dass alles, was zu dir kommt, deiner Ganzwerdung dient und dich zu deiner Vollkommenheit führt."

"Meine goldenen Pfeile sind Pfeile der Weisheit, sie bringen Prüfungen zu den Menschen, auf dass sie an ihnen wachsen mögen, auf dass ihre Kraft grösser werden möge."

Dieser letzte Satz von Artemis bringt mich sehr zum Nachdenken.

Bei mir haben sich schon eine ganze Menge dieser goldenen Pfeile - sprich Prüfungen - angesammelt. Und nicht selten trafen mich diese Pfeile mitten in mein Herz.

Lange habe ich die "Geschenke", die sie mir brachten, nicht erkannt. Ich wollte diese goldenen Pfeile nicht. Und nun habe ich eine Sammlung davon.

Und auch wenn es mir (noch) nicht immer gelingt, heute bin ich dankbar dafür (für die "Pfeilsammlung"). Sie erinnert mich daran, wer ich war und wer ich (wieder) geworden bin.

Dank ihr gehe ich nun mit offenen Augen durch die Welt.

Also danke ihr Sonnenpfeile!

Flavia




Tageskarte aus dem Orakel "Kraft der Weiblichkeit" von Christine Arana Fader



Ich bin die jungfräuliche Göttin der Jagd, des Waldes, des Mondes und die Hüterin aller Kinder und Frauen. Ich bin die unerbittliche Hüterin aller Tierkinder im Wald, ich bin die Stille und die Ruhe, ich bin die Geduld. Meine goldenen Pfeile sind Pfeile der Weisheit, sie bringen Prüfungen zu den Menschen, auf dass sie an ihnen wachsen mögen, auf dass ihre Kraft grösser werden möge und sie lernen zu verstehen, dass diese Welt eine duale Welt ist, eine Welt des Wandels, eine Welt von Licht und Schatten. Meine Pfeile sind aus dem Licht der Sonne gemacht, bringen Weisheit und Wachstum. Mein Bogen hingegen ist aus dem Licht des Mondes gemacht und bringt innere Stille, Geduld und das tiefe Vertrauen, dass alles, was zu dir kommt, deiner Ganzwerdung dient und dich zu deiner Vollkommenheit führt. Meine Schwingung ist wild und unbezähmbar, nichts kann mich unterwerfen. Ich behüte das Leben, doch ich scheue mich nicht davor, es auch zu nehmen, wenn es dem Ganzen dient. Ich wandle zwischen Licht und Dunkel. Ich habe Zugang zu allen Bereichen, zu den höchsten göttlichen Schwingungen, aber auch zum Reich der Schatten. Meine höchste Schwingung ist das Licht der ewigen Jugend. Folge mir in den Wald, dort findest du sie. Öffne Herz und Augen für das Grün, das dich dort umhüllt und lasse dich davon durchströmen. Ich zeige dir den Quell der ewigen Jugend in dir. Du wirst mich spüren, auf den stillen Pfaden der Wälder. Rufe mich an deine Seite und wandle mit mir durch die Wälder, fernab der üblichen Wege. Ich werde dir zuflüstern, dass die ewige Jugend nichts mit Äusserlichkeiten zu tun hat, sondern eine Schwingung von Freiheit in dir ist. Diese Schwingung findest du in den Kathedralen der Natur, unter dichtem Blätterdach, in den Augen der Tiere, im Duft der Bäume und im Lied des Windes, der durch die sich wiegenden Äste zu dir singt.