Donnerstag, 5. Dezember 2019

Tageskarte für den 5. 12. 2019 (Schulden bezahlt)


"Du hast die klare Entscheidung getroffen, dich von alten Schulden zu befreien und das Universum ist darauf eingegangen."

"Die Last und Gewohnheit alter Schulden wird von dir und deinem Leben genommen."

 - - - 

Interessant ist für mich bei dieser Karte eher die Frage, wieso Menschen überhaupt in die Schuldenfalle geraten.

Auch habe ich die Beobachtung gemacht, dass es für manche Menschen schon zur Gewohnheit geworden ist, dauernd Schulden zu haben. Wenn sie dann mal genügend Geld haben, wird zwar ein Teil der Schuldeb bezahlt, aber gleich auch wieder Dinge angeschafft oder anbezahlt, wie z. B. ein neues Auto (Leasing), das dann wieder jahrelang abbezahlt werden muss. Und so läuft das jahrein, jahraus. 

Als würden diese Menschen in einem enormen Mangelbewusssein stecken, aus dem sie (oft unbewusst) gar nicht raus wollen.

Ähnlich ist es beim Opferbewusstsein - wieso halten so viele Menschen daran fest? Was bringt es ihnen? 

Ich wünsche diesen Menschen den Mut, ihre Muster zu hinterfragen und sich statt für Mangel für die Fülle zu entscheiden, bzw. aus dem Opfertum auszusteigen und Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen.

Wir haben die Wahl.

Flavia




Tageskarte aus dem magischen Orakel der Feen (von Doreen Virtue)



Die Last und Gewohnheit alter Schulden wird von dir und deinem Leben genommen.

Diese Karte signalisiert eine sehr deutliche Veränderung deiner finanziellen Lage. Du hast die klare Entscheidung getroffen, dich von alten Schulden zu befreien und das Universum ist darauf eingegangen. Du bekommst Möglichkeiten, deine Schulden zu reduzieren, wobei auch neue Einkunftsmöglichkeiten gehören, sowie die innere Führung, nicht Lebensnotwendiger Ausgaben zu veringern. Wenn du diesen Hinweisen folgst, wird sich deine finanzielle Situation schnell verbessern.

Zusätzliche Bedeutung der Karte:

Triff eine klare Entscheidung, Schuldenfrei zu sein und das Universum wird dir das möglich machen. Zerschneide deine Kreditkarten. Hinterfrage jede einzelne Ausgabe, ob sie wirklich notwendig ist oder nur einem Kaufimpuls entspringt. Wisse, dass du es verdienst, schuldenfrei zu sein und dass das auch möglich ist. Entschliesse dich, neue Formen der Ausgaben zur Gewohnheit zu machen. Zahle bar und wenn du kein Bargeld hast, dann kaufe nichts. Gib zehn Prozent vom Einkommen für wohltätige Zwecke. Du wirst einen unerwarteten Geldsegen empfangen. Affirmiere oft, dass Gott die wahre Quelle ist, dass du versorgt wirst.

Mittwoch, 4. Dezember 2019

Tageskarte für den 4. 12. 2019 (Schöpferischer Ausdruck)


"Dein Herz braucht eine Möglichkeit, starke Gefühle auszudrücken. Durch diese Karte wirst du aufgefordert, dich künstlerisch oder kreativ zu betätigen."

"Die Feen singen, tanzen und schmücken sich selbst und ihre Umgebung, um die freudige Energie ihres Herzens auszudrücken. Auch du bist aufgefordert, dir ein Ventil für kreativen Ausdruck zu suchen. Alles Künstlerische oder Kreative wird dein Herz jetzt vor Freude zum Singen bringen und dir gestatten, in Kontakt mit deinen inneren Gefühlen zu kommen. "
 
- - - 


"Die Feen singen, tanzen und schmücken sich selbst und ihre Umgebung, um die freudige Energie ihres Herzens auszudrücken."
 
Ja wenn das so ist, dann muss ich eine Fee sein. ;-) Das ist meine Welt.
 
"Alles Künstlerische oder Kreative wird dein Herz jetzt vor Freude zum Singen bringen und dir gestatten, in Kontakt mit deinen inneren Gefühlen zu kommen. "
 
Meine Feenaugen beobachten, dass die Menschheit ein wenig aus dem Gleichgewicht geraten ist und sich sehr stark von ihrem Herzen entfernt hat und sich meist (nur) im Verstand aufhält.
 
Das Herz (die Emotionen) einfach weggesperrt.
 
Da ich finde, dass das geändert werden und wieder in Balance kommen muss, habe ich eine Revolution gestartet. :-)
 
Ich nutze dazu die "Waffen" der Kreativität.
 
Denn wie es Osho schon so schön ausdrückte: 
 
"Kreativität ist die grösste Rebellion (in) der Existenz." 

Wer ist dabei? Welche "Waffen" der Kreativität nutzt du?
 
Willkommen im Club der rebellierenden Feen. :-)
 
Flavia




Tageskarte aus dem Heil-Orakel der Feen (von Doreen Virtue)


Dein Herz braucht eine Möglichkeit, starke Gefühle auszudrücken. Durch diese Karte wirst du aufgefordert, dich künstlerisch oder kreativ zu betätigen.

Die Feen singen, tanzen und schmücken sich selbst und ihre Umgebung, um die freudige Energie ihres Herzens auszudrücken. Auch du bist aufgefordert, dir ein Ventil für kreativen Ausdruck zu suchen. Alles Künstlerische oder Kreative wird dein Herz jetzt vor Freude zum Singen bringen und dir gestatten, in Kontakt mit deinen inneren Gefühlen und deiner göttlichen Führung zu kommen. Malen, Blumenstecken, Fotografieren, Bildhauern, Töpfern, Schreiben oder Komponieren sind wunderbare Beispiele dafür.

Dein schöpferischer Ausdruck muss nicht kunstvoll oder perfekt sein. Im Gegenteil, die therapeutisch wirksamsten Formen schöpferischer Aktivität geben dir die Möglichkeit, ausserhalb der festgesetzten Richtlinien kreativ zu sein. Mit anderen Worten: Mach dir keine Sorgen darüber, ob dein kreatives Projekt makellos oder verkäuflich ist. Lass all diese Ziele und Urteile los und kreiere stattdessen mit kindlicher Freude und frischem Überschwang drauflos. Geniesse es!

Affirmation:

Ich bin ein äusserst kreativer und künstlerischer Mensch. Ich erlaube mir jetzt, dieser Seite meines Wesens Ausdruck zu verleihen.

Dienstag, 3. Dezember 2019

Tageskarte für den 3. 12. 2019 (Geborgenheit)


Tageskarte aus dem Maria Magdalena-Orakel (von Jeanne Ruland und Marion Hellwig)


"In einem Gefühl der Geborgenheit kommen wir wieder bei uns an. "


"Geborgenheit ist häufig ein heimeliger Ort, an dem man die Seele baumeln lassen kann und sich vollkommen entspannen kann. Für manche ist es das Zuhause, für sndere die Natur, Freunde, die Bettdecke, das Kuscheltier, ein warmer Tee, ein warmes Bad. Wo ist dein Raum der Geborgenheit? Wann hattest du das Gefühl "Hier bin ich sicher, hier bin ich gut aufgehoben, hier darf ich einfach sein?" Was brauchst du, damit du dich in dir geborgen und sicher fühlst?"
- - - 
Gerade jetzt im Dezember, wo es draussen so schnell dunkel wird am Abend, brennen bei mir wieder Kerzen und ich umgebe mich am liebsten.. surprise.. mit Stille. ;-)

Kein Weihnachts-Shopping, kein "Last Christmas" und "All I want for Christmas"-Geträller. Der kommerzielle Touch mit den alljährlichen Santa Claus-Kappen und "Friede, Freude, Eierkuche-Getue" treiben mich eher in die Flucht. Jedenfalls regt mich dies nicht zur Besinnlichkeit an und gibt mir such kein Gefühl der Geborgenheit. 

Meine Seele sehnt sich nach magischen Momenten.

Solche Momente erlebe ich eher in ruhigen, intimen, ehrlichen und echten Situationen und nicht in einem kommerziell aufgebauschten Fest, wie ich Weihnachten vermehrt wahrnehme.

Ich bin also da zu finden, wo Magie zu finden ist. Mit Freunden oder alleine. Draussen in der Natur oder einnem heimeligen Cafè bei einem Glühwein. Oder zu Hause mit meinen Kerzen. 

Ehrlichkeit, Echtheit, Stille. Da fühle ich mich geborgen, da fühle ich mich sicher und aufgehoben.

Flavia


Montag, 2. Dezember 2019

Tageskarte für den 2. 12. 2019 (Stalingradmadonna)


Tageskarte aus dem Orakel "Rückkehr der Marien" (von Jeanne Ruland und Melanie Missing)


"Du bist frei, deine eigene Geschichte zu schreiben."

Ich danke all meinen Ahninnen und Ahnen für den Weg,  den sie für mich bereitet haben. Ich nehme all das Gute dankend an und bitte dich, verehrte Stalingradmadonna, nimm du all die belastenden Erlebnisse, Erfahrungen und Emotionen, die prägend waren und von Generation zu Generation weitergegeben wurden, an dich, um sie im Licht der Liebe aufzulösen. Wir alle sind frei. Amen in Liebe."

"Versöhne dich mit deiner Geschichte und deiner Vergangenheit. Finde Frieden in dir, sodass Frieden auf Erden werden kann."

- - -  

Wir alle sind frei, unsere eigene Geschichte zu schreiben. 

Es war/und ist ein langer Prozess, das zu realisieren und umzusetzen. Und ich kann mir vorestellen, für meine Ahnen war dies noch tausendmal schwieriger, da es in früheren Zeiten eher darum ging, einfach zu Überleben. Es herrschten oft Krieg und strikte gesellschaftliche Regeln. 

Mit den strikten gesellschaftlichen Regeln, die auch in unserer Zeit (wenn auch eher auf subtile Art und Weise) noch immer an der Tagesordnung sind, hatte ich als Freigeist schon immer meine Mühe. Alles, was für mich keinen Sinn machte und mir lieblos erschien, wurde von mir hinterfragt.

Es machte so oft einfach keinen Sinn. Trotzdem versuchte ich mich immer und immer wieder anzupassen. Ein hoher Preis, den ich da bezahlte, um dazuzugehören. 

Irgendwann musste ich mich entscheiden. Will ich weiterhin diesen Preis des Selbstverrates bezahlen, mich verbiegen bis zum Geht nicht mehr oder endlich meiner wahren Natur folgen? 

Ja, ich werde vielleicht nicht mehr "dazu gehören", nicht mehr "ins Programm" passen, auf meinem Weg oft einsam sein. Beschäftigt sein mit tiefer Innenschau und Integration. Das nehme ich in Kauf. Habe ich denn eine Wahl?

In früheren Zeitaltern hätte so ein Freigeist wie ich wohl nicht lange überlebt (einige meiner Ahnen können wohl ein Lied davon singen), doch im jetzigen Jahrhundert ist es möglich - ja meines Erachtens sogar notwendig.

Notwendig, um alte, verstaubte und starre Dogmen, bzw. Fesseln zu sprengen und ein neues, freieres, liebevolleres Zeitalter einzuläuten.

Ich jedenfalls bin ich an forderster Front dabei. Ich hoffe und denke mal, das ist auch im Sinne meiner Ahnen, die sich wie ich nach Freiheit und Frieden sehnen. 

Wir alle sind frei, unsere eigene Geschichte zu schreiben.

Flavia
 


Freitag, 29. November 2019

Tageskarte für den 29. 11. 2019 (Lady Nada)


"Lady Nada ist eine aufgestiegene Meisterin, die mit Saint-Germain und Erzengel Michael zusammenarbeitet, um die männlichen und die weiblichen Energien in der Welt ins Gleichgewicht zu bringen. Ihr Name weist auf den wundervollen Klang der Stille hin, in dem Frieden wohnt. Du kannst Lady Nada um Hilfe bitten, wenn es darum geht, zwischen Männern und Frauen oder zwischen dem Männlichen und dem Weiblichen in dir selbst Frieden zu stiften."    
 
"Bringe deine weiblichen und männlichen Energien ins Gleichgewicht, indem du täglich übst zu geben und zu empfangen."
- - - 
Diese Übung hilft meines Erachtens stark dabei,  unsere weiblichen und männlichen Energien ins Gleichgewicht zu bringen. 

Es geht um eine gesunde Balance. Gibst du zu viel (ohne auch anzunehmen), kippst du auf die eine Seite. Nimmst du zu viel (ohne auch zu geben), kippst du auf die andere Seite.

Beobachte dich mal aus einer Vogelperspektive. Wie stehst du? Wie ein aufrechter Baum? Oder eher gebeugt auf die linke (gebende) oder rechte (nehmende) Seite?

Lass uns aufrecht stehen. Auf dass uns die Krone vor lauter Getorkel nicht vom Kopf fällt. :-)

Flavia
 
 



Tageskarte aus dem Orakel der aufgestiegenen Meister (von Doreen Virtue)





Bei dem Thema, nach dem du gefragt hast, geht es um eine wichtige Frau in deinem Leben. Das könnte deine Mutter, deine Frau, eine Freundin, Schwester oder Tochter sein. Die erste Person, die dir dazu in den Sinn kommt, ist die richtige. Jegliche ungeheilten Gefühle bezüglich dieser Person könnten die Manifestation deiner Träume blockieren oder verlangsamen oder zu einem Ungleichgewicht führen. Dies ist ein guter Zeitpunkt, um Gott, deine geistigen Führer und die Engel zu bitten, alles aufzulösen, was deine vergangenen oder gegenwärtigen Beziehungen zu Frauen belastet und vergiftet. Dieser Prozess öffnet den Weg für gesunde Beziehungen zu Frauen und zu deiner eigenen weiblichen Energie.



Weitere Bedeutungen dieser Karte:



Bringe deine weiblichen und männlichen Energien ins Gleichgewicht, indem du täglich übst zu geben und zu empfangen - Sei bereit, einer Frau in deinem Leben zu vergeben, die dich verletzt zu haben scheint - Eine dir nahestehende weibliche Verstorbene ruft dir vom Himmel ein "Ich liebe dich" zu - Eine neue Beziehung zu einer Frau wird sich als sehr bedeutsam erweisen.



Über Lady Nada:



Lady Nada ist eine aufgestiegene Meisterin, die mit Saint-Germain und Erzengel Michael zusammenarbeitet, um die männlichen und die weiblichen Energien in der Welt ins Gleichgewicht zu bringen. Ihr Name weist auf den wundervollen Klang der Stille hin, in dem Frieden wohnt. Du kannst Lady Nada um Hilfe bitten, wenn es darum geht, zwischen Männern und Frauen oder zwischen dem Männlichen und dem Weiblichen in dir selbst Frieden zu stiften.

Mittwoch, 27. November 2019

Tageskarte für den 27. 11. 2019 (Magnolie)



Tageskarte aus dem Orakel "Kraft der Weiblichkeit" (von Christine Arana Fader)



"Meine Schwingung ist die Schönheit und die weibliche Intuition."



"Mein Duft ist einer der schönsten und wundervollsten Düfte auf dieser Welt, voller Harmonie, einem vollkommenen Lied gleich. Mit meinem Duft helfe ich dir, alte, festgefahrene Gefühle zu lösen. Ich versetze dich in eine prickelnde, sinnliche Stimmung. Ich berühre dich und öffne dein Herz. Ich reisse alle Mauern nieder, die deine Kreativität begrenzen wollen, ich gebe dir Flügel zum Fliegen."

 
- - - 

Magnolia my love.

Neben Jasmin und der Mohnblume meine liebste "blume".

Ihre Botschaft ist reine Poesie und doch so kraftvoll. 

"Ich reisse alle Mauern nieder, die deine Kreativität begrenzen wollen, ich gebe dir Flügel zum Fliegen."

Da bin ich natürlich voll dabei. 

Die Mauern haben audgedient. Auf dass sie einbrechen und ich ausbreche aus allen Gefängnissen, den sichtbaren und den unsichtbaren. 

Schliessen möchte ich heute mit diesen passenden  Zeilen, die ich vor ein paar Jahren schrieb: 

- - - 

LUCE

"Du hast mein Herz geküsst. Und aus den Schiessscharten des Burg fliesst kein Blut mehr. Nun ist da Licht. Drinnen wie auch draussen.

Flavia, April 16


- - - 


Flavia 




Donnerstag, 21. November 2019

Tageskarte für den 21. 11. 2019 (Guinevere)


"Du brauchst keinen Partner, um romantische Gefühle zu erleben. Lache und umgib dich selbst mit Schönheit und Annehmlichkeiten. In den romantischen Gefühlen kommt die Lebenskraft des Universums zum Ausdruck, und die ist doch höchst erstrebenswert!"
- - -
Genau so sehe ich das auch. Es ist natürlich schön, Romantik gemeinsam mit einem Partner zu erleben, doch braucht man keinen Partner um dies zu tun. Das eine schliesst das andere nicht aus.

Und wenn das Wort "brauchen" mit im Spiel ist, handelt es sich meines Erachtens eher um Bedürftigkeit und nicht um "wahre Liebe".

Denn wahre Liebe bedeutet für mich dies:

"Die Freiheit ist der höchste Ausdruck der Liebe. Und ich befreie jeden, der an meiner Seite ist." (Francesca Giaccari)

Die Stimme meines inneren (verletzten) Kindes würde hier vielleicht sagen: "Oh nein, Flavia. Da hast du dir ja eine "tolle" Definition für die wahre Liebe rausgesucht. Nicht mit mir."

Die weise Stimme in mir würde antworten: "Wenn du wirklich an der wahren Liebe interessiert bist, ist dies eine stimmige Definition."

Sie hat ja recht diese weise Stimme. Denn wenn ich etwas erfahren/gelernt habe, ist es dies, dass ich die (wahre) Liebe nicht im Aussen zu suchen brauche. Mit wahrer Liebe meine ich jene Liebe, die nie weggeht, die mich nicht verlässt.. Wie könnte sie auch? Lebt sie doch in mir, ist sie doch immer da - war sie doch immer da.

Es ist eine Liebe, die ich auch teilen kann, darf und soll. (Mein inneres verletztes Kind kommt natürlich gleich ala erstes in den Genuss dieses "Geschenkes"). :-) 
 
Was gibt es Schöneres?

Ich schliesse mit den schönen und für mich sehr stimmigen Worten von John Lennon:

"Love ist free. Free ist Love". 

Flavia




Tageskarte aus dem Orakel der Göttinnen (von Doreen Virtue)





 

Botschaft der Guinevere:

Romantische Gefühle sind nichts Veraltetes! Sie sind die von alters her anerkannte Vorboten einer Verschmelzung mit dem Göttlichen in seiner Manifestation in einem anderen Menschen. Romantische Gefühle enthalten auch die spielerische Freude, die den Frühling mit seinen Blumen und neuem Leben ankündigt. Du brauchst keinen Partner, um romantische Gefühle zu erleben. Lache und umgib dich selbst mit Schönheit und Annehmlichkeiten. In den romantischen Gefühlen kommt die Lebenskraft des Universums zum Ausdruck, und die ist doch höchst erstrebenswert!


Bedeutungsspektrum:


Die Partnerschaft mit deinem Seelengefährten steht kurz bevor oder hat bereits begonnen - In bestehenden Partnerschaften flammt neue Leidenschaft auf - Du bist ein sehr romantischer Mensch - Deine romantischen Bedürfnisse bleiben unbefriedigt, du musst etwas unternehmen, um das zu ändern.


Über die Göttin Guinevere:


Die Wurzeln dieser dreifachen Göttin der Kelten reichen weit vor König Artus´ Zeiten zurück. Damals hieß sie Gwenhwyfar, das bedeutete Weiße Eule oder Weißes Scheinbild. Sie galt als Fruchtbarkeitsgöttin und begleitete auch die Toten in die Anderwelt. Um König zu werden, musste Artus sich mit Gwenhwyfar vereinen, denn sie war die Göttin, die das Land regierte. So verwandelte sich die Göttin Gwenhwyfar in die wunderschöne Königin Guinevere. Die Legende berichtet, dass ihr Herz jedoch eigentlich Lancelot gehörte, dem Vetter König Artus'. Heutzutage hilft sie uns, eine Partnerschaft mit dem Menschen einzugehen, den wir wahrhaft lieben und sie unterstützt uns darin, diese Liebe auch lebendig zu halten.