Samstag, 31. Januar 2015

Tageskarte für den 31. 1. 2015 (Aine)


Wann warst du zum letzten Mal mutig? Wann hast du zum letzten Mal den "Täglich grüsst das Murmeltier-Modus" verlassen? 

Etwas Neues zu wagen erfordert oft etwas Überwindung. Ein Sprung ins Ungewisse, ein Sprung ins kalte Wasser. 

Hach - früher war ich mutiger was das betrifft. Da packte ich noch meine Koffer und bin aufgebrochen in neue Abenteuer, neue Orte/Länder - alleine, ohne jemanden zu kennen in jenen neuen Welten. Bin dann meist geblieben - mindestens ein Jahr lang.. (ok, da wo ich jetzt bin sind es nun schon über 6 Jahre ;-)) und lernte mich somit auf eine ganz andere Art und Weise kennen - mich und das Leben.

Oft passiert es, dass wir durch den Gewohnheitsmodus regelrecht einschlafen und uns in der Scheinsicherheit einnisten. 

Doch das Leben möchte uns überraschen und zum Staunen bringen - immer wieder. 

Darum sei mutig und wage etwas Neues. 

Es ist so schön, sich lebendig und wach zu fühlen. Und ich fühlte mich meist genau dann am Lebendigsten, als ich gesprungen bin. 

Flavia



Tageskarte aus dem Orakel der Göttinnen (von Doreen Virtue)


Botschaft der Aine:

"Wenn du dich an die Umsetzung deiner Träume nicht heranwagst, werden sie nicht verschwinden, sich aber auch nicht verwirklichen. Unentschlossenheit ist der Tod für die brennende Sehnsucht der Seele nach Wachstum, Entwicklung und Lernen. Hab keine Angst, du könntest dich falsch entscheiden. Mach dir nur Sorgen, wenn du gar keine Entscheidung triffst. Wenn nötig, nimm dir Zeit zu meditieren, zu recherchieren oder in die Natur zu gehen - und dann entscheide dich!

Sobald du dies getan hast, werden dich die universellen Energien sofort unterstützen und Türen werden sich wie von Zauberhand vor dir auftun. Der Zauber besteht darin, dass du dich für etwas entschieden hast! Diese Absicht setzt deine magische Reise in Gang. Vertraue darauf, dass dich das Universum in jeder Hinsicht unterstützt. Vertraue darauf, dass deine Intuition dich klar und deutlich führen wird. Und dann spring hinein in die Umsetzung deiner Träume. Zögere nicht und verschiebe nichts auf später!"

Bedeutungsspektrum:

Dein Traum wird erfüllt - Der von dir gewählte Weg ist der richtige für dich - Der Himmel unterstützt dich in jeder Hinsicht - Deine materiellen Bedürfnisse werden befriedigt werden - Tu etwas zur Verwirklichung deiner Träume - Teile deinen Traum in einzelne, umsetzbare Schritte ein, damit du leichter anfangen und weitermachen kannst.

Über Aine:

Aine ist eine keltische Göttin und Feenkönigin, die aus ihren Liebesaffären mit sterblichen Männern viele Feen geboren hat. In Irland wird sie verehrt, weil sie das Getreide wachsen lässt und das Vieh beschützt. Du kannst sie um Hilfe bitten, wenn du zusätzlichen Rat brauchst oder den Mut, ein Risiko einzugehen.

Donnerstag, 29. Januar 2015

Die Wunde der Verlassenheit (Robert Betz)


SOLANGE WIR UNS SELBST INNERLICH VERLASSEN 
UND UNSEREM EIGENEN HERZEN UNTREU SIND
WERDEN WIR AUCH VON ANDEREN VERLASSEN

Wenn ein Mensch dich verlässt, ist es oft eine schmerzhafte Erfahrung und wir geben dem Anderen die Schuld an unserem Schmerz. Die wirkliche Ursache des Schmerzes liegt jedoch darin, dass wir uns oft selbst verlassen oder noch gar nicht zu uns selbst gefunden haben, zur Liebe und Treue uns selbst gegenüber. Wer sich und seinem Herzen nicht treu ist, braucht sich über die Untreue eines Partners nicht wundern.

Die Wunde der Verlassenheit ist eine der tiefsten und am weitest verbreiteten. Jeder Mensch möchte seit der Kindheit zu anderen gehören und sich nicht allein fühlen. Wir sehnen uns nach Gemeinschaft mit anderen, übersehen aber, dass die liebevolle, bewusste Gemeinschaft mit uns selbst die Voraussetzung ist für eine wahrhafte Gemeinschaft mit anderen Menschen. Wir suchen Freundschaft und Partnerschaft mit anderen und sind uns selbst oft nicht Freund und Partner.

Solange das Kind in uns Sätze glaubt wie „Ich bin allein. Ich bin verlassen. Ich kann mich auf niemanden verlassen“, müssen unsere Erfahrungen mit Partnern und anderen diese Sätze bestätigen. Geh nach innen und finde das verlassene, einsame und traurige Kind in dir, fühle seine Gefühle und öffne dein Herz für es. Du bist für es der einzige Mensch, der dieses Kind spüren lassen kann: „Ich werde geliebt und ich bin liebenswert.“ So heilst du die Wunde der Verlassenheit.

Robert Betz


Mittwoch, 28. Januar 2015

Tageskarte für den 28. 1. 2015 (Schutz)


Bei dieser Karte denke ich automatisch immer an das innere Kind. Oft habe ich noch Angst, verletzt zu werden, schutzlos der Welt und ihren Gefahren ausgeliefert zu sein. Doch bei näherem Betrachten stelle ich schliesslich fest, dass nicht ich, bzw. mein wahres Selbst Angst hat, sondern mein inneres Kind. Dieses innere Kind hat die Erfahrung gemacht, verletzt, nicht beachtet und alleine gelassen zu werden.

Aber jetzt bin ich ja da - verbunden mit meinem wahren Selbst. Und mein inneres Kind steht nun unter meinem vollkommenen Schutz. 

Dieses Gedicht ist meinem inneren Kind gewidmet:

FÜR MARISA

Hallo liebes Kind, ich bin es Flavia. Ich kann es nicht erwarten, dich zu treffen, dich kennenzulernen, mich von dir überraschen zu lassen - mit dir zu lachen, zu weinen, zu singen und zu tanzen. Ich kann es nicht erwarten, dir meine Geschichten zu erzählen und deinen zuzuhören. Mir fehlt dein Duft. Ich habe mich entschlossen zu leben und das werde ich nicht ohne dich tun. Mein Kind.

Ich hatte dich verlassen ohne mir dessen bewusst zu sein. Ich war weg. Habe viele neue Orte und Dinge gesehen. Hier hast du die Möglichkeit, alles zu tun, zu sehen und vor allem alles zu haben. Hier ist alles schnell, alles laut.. Und in dieser Schnelligkeit und in diesem Lärm habe ich mich irgendwann verirrt. Ich habe zu viel gesehen und jetzt bin ich blind, zu viel gehört und jetzt bin ich taub. Ich hatte alles und habe nichts - denn ich habe dich verloren.

In der Stille werde ich dir wieder begegnen. In der Stille werde ich dich umarmen - und mich in deinen Augen wieder finden.

Flavia



Tageskarte aus dem Orakel "Der Zauber der Meerjungfrauen und Delfine" (von Doreen Virtue)


Deine Gebete um Schutz und Sicherheit wurden erhört und erfüllt. Alle Angriffe oder Bedrohungen sind jetzt eine Sache der Vergangenheit, fortgespült von einer Flut himmlischer Liebe. Diese Liebe klärt auch alle deine Unsicherheiten, so dass du dich ganz sicher fühlen kannst.

Wenn du den Himmel bittest, über dich, deine Lieben, dein Heim und dein Eigentum zu wachen, werden deine Gebete sofort erhört. Der Himmel zögert nicht und verspätet sich nicht - es erfolgt, sobald du bittest.

Deine Energien können jetzt in sinnvolle und kreative Bahnen gelenkt werden und dein Geist kann alle Sorgen loslassen. Geniesse den Tag!

Dienstag, 27. Januar 2015

Tageskarte für den 27. 1. 2015 (Sohn)


Manchmal tut es weh, einen Sohn ziehen zu lassen (egal welches Alter er hat - auch erwachsene Männer können noch in den Kinder-Schuhen stecken), aber dies ist so wichtig. Denn ihm ist nicht gedient damit, sich für ihn aufzuopfern und ihn somit in einem Stadium der Bedürftigkeit zu halten. Lass ihn gehen. Und sollte er fallen, dann lass es zu. Nur so lernt er, aus eigener Kraft aufzustehen, stark und unabhängig zu werden. Lass ihn ziehen. Und vertraue darauf, dass da eine höhere Macht ist, die seine Hand über ihn hält. Lass los. 

Flavia



Tageskarte aus dem magischen Orakel der Feen (von Doreen Virtue)


Deine Frage betrifft deinen Sohn oder einen jungen Mann, der wie ein Sohn für dich ist. Vielleicht hast du dir Sorgen um ihn gemacht oder hast gespürt, dass du ihm irgendwie helfen solltest. Diese Karte bekräftigt deine intuitiven Gefühle und fordert dich auf, Schritte in diese Richtung zu unternehmen. Die Feen möchten, dass du weisst, dass dein Sohn sicher und glücklich ist und dass er behütet wird. Übergib den Feen alle deine Sorgen, damit es zur Heilung kommen kann.

Zusätzliche Bedeutung der Karte:

Du bist schwanger mit einem Jungen oder wirst einen adoptieren. Dein Lebenssinn hat damit zu tun, Kindern zu helfen. Ein Sohn im Himmel lässt dich wissen, dass er glücklich ist und dir seine Liebe sendet. Der Sohn anderer Eltern braucht gerade jetzt deine Hilfe. Du hast Freude daran, dich um ein männliches Haustier zu kümmern. Du erhältst eine Nachricht von oder über deine Eltern (wenn du männlich bist).

Samstag, 24. Januar 2015

Tageskarte für den 24. 1. 2015 (Träume werden wahr)


"Fülle und Freude stehen uns allen zu." 

Um diesen Satz wirklich unterschreiben zu können, brauchte ich Jahre, in welchen ich an meinen verkorksten Glaubensmuster arbeiten musste. Die Worte "Fülle" und "Freude" waren lange Zeit fast Fremdwörter für mich. Denn darum ging es ja nicht im Leben. Nein, es ging darum, möglichst gut zu funktionieren wie ein Roboter und darum, seine Aufgaben und  Pflichten zu erfüllen. Dies wurde mir so vorgelebt. Einigen Leuten fällt es tatsächlich leicht, in so einem Korsett zu leben - bietet dies doch auch (Schein-)Sicherheit. Nicht für mich.

Mein Wunsch war (und ist es) zu LEBEN (nicht zu ÜBERleben) und deshalb war es nur logisch, dass irgendwann der Zeitpunkt kam, dieses Korsett abzulegen und Worte wie "Fülle" und "Freude" ohne schlechtes Gewissen in meinem Wortschatz aufzunehmen und ihnen in meinem   Sein einen Platz anzubieten. Und siehe da: Das Leben wurde plötzlich bunt und viele neue Tore öffneten sich wie von Zauberhand. 

Fazit: Ich habe es versucht mit dem Funktionieren. Hat auf Dauer nicht geklappt (mein Körper machte mir schliesslich einen Strich durch die Rechnung - DANKE übrigens dafür)!

Ich bin definitiv nicht geboren um zu funktionieren - eher um Ketten und Korsette zu sprengen und um euch zu sagen: "Fülle und Freude stehen uns allen zu".

Bitte erwacht und LEBT endlich! 

Flavia



Tageskarte aus "Das Heil-Orakel der Feen" (von Doreen Virtue)


Deine Herzenswünsche werden Wirklichkeit. Die Feen bitten dich, an deinem Glauben festzuhalten und positive Resultate zu erwarten.

Gute Neuigkeiten! Das Leben, von dem du geträumt hast, wird Realität für dich. Deine Affirmationen, Gebete, Visualisierungen und sonstigen positiven Techniken haben deine Träume zur Erfüllung gebracht. Jetzt bitten dich die Feen, dein Vertrauen aufrechtzuerhalten. In diesem Augenblick siehst du vielleicht schon einen Schimmer deiner Träume wahr werden. Diese Träume sind dabei, aus der Gedankenform in die ätherische Form überzuwechseln, worauf sie eine feste, materielle Form annehmen werden.

Damit dieser Übergang sich erfolgreich und vollständig vollziehen kann, sind dein Vertrauen und deine Gebete weiterhin nötig. Bitte Gott und die Feen, dir zu helfen, alle Ängste loszulassen, die dazu führen könnten, dass du deinen eigenen Erfolg sabotierst. Wisse, dass dir diese neue Fülle zusteht und dass sie dir und den Menschen in deinem Leben grosse Freude bringen wird.

Affirmation:

Mein Herz ist erfüllt von Dankbarkeit und Freude in dem Wissen, dass mich jetzt wunderbare Menschen und Situationen umgeben.

Montag, 19. Januar 2015

Tageskarte für den 19. 1. 2015 (Moses)


Ich möchte heute gerne nochmals wiederholen, was ich vor einiger Zeit zur Karte "Moses" geschrieben habe:

"Vor kurzem habe ich über Lehrer und Meister nachgedacht, die mir in meinem Leben begegnet sind und begegnen. Meine Lieblingslehrer sind jene, die mich gelehrt haben, mein eigener Meister, bzw. meine eigene Meisterin zu sein. Sie haben mich gelehrt, das Steuer selbst in die Hand zu nehmen, meine "Macht" bei mir zu behalten und diese nicht (mehr) abzugeben an Autoritäten ausserhalb von mir. Das bedeutet natürlich auch, volle Verantwortung zu übernehmen - für mich, für mein Leben. 

Ist es nicht so, dass viele Menschen gerne die Verantwortung abgeben an andere? So im Sinne von: "Der oder die soll es für mich richten (Ärzte, Politiker usw.), ich mag mich nicht darum kümmern".

Dazu kommt mir jetzt auch ein kleiner Bilddialog in den Sinn, den ich vor kurzem im Netz gesehen habe und der zum Nachdenken anregt:

Sagt ein Mann zu Jesus: "Wieso lässt du das alles zu - diese Ungerechtigkeit, dieses Leid, das in dieser Welt geschieht?"

Da antwortet Jesus: "Dasselbe wollte ich dich fragen".

Und schliessen möchte ich mit einem meiner Lieblingszitate von Jesus: 

"Das was ich getan habe, kannst auch du tun. Und noch viel mehr."

Flavia



Tageskarte aus dem Orakel der aufgestiegenen Meister (von Doreen Virtue)


Moses:

Du hast die Macht, den Verlauf dieser Situation zu heilen und zu verändern. Es ist Zeit, dass du das Steuer ergreifst und eine Führungsrolle übernimmst. Entscheide zunächst, was du willst. Sei dir klar darüber, welche Bedingungen für dich als akzeptabel gelten und welche nicht. Das Universum antwortet dir, wenn du dir über deine Ziele und Absichten im Klaren bist. Die Aufgestiegenen Meister werden dich in deiner Führungsrolle unterstützen.

Weitere Bedeutungen dieser Karte:

Rede offen und ehrlich über deine Gefühle - Triff eine Entscheidung, statt passiv abzuwarten - Erlaube dir, dass zu tun, was sich richtig anfühlt - Warte nicht: Unternimm jetzt etwas - Sei deine eigene Autorität.

Über Moses:

Der Prophet Moses war ein Vorbild für Mut und Führungskraft. Seine klare Entscheidung und Absicht führte zu Wundern wie der Teilung des Roten Meeres, dem Hervorschlagen einer Quelle und der Manifestation von Manna. Moses ist ein mächtiger, liebevoller und inspirierender Lehrer, der dir in dieser Situation und auch in Bezug auf deine Lebensaufgabe Mut verleihen kann.

Freitag, 16. Januar 2015

Tageskarte für den 16. 1. 2015 (Sedna)


Jetzt habe ich schon wieder die Karte der Sedna gezogen, schon zum zweiten Mal in diesem Monat. Was sie uns wohl wichtiges zu sagen hat?

Für mich ist ganz klar: Es geht (bei mir) um Bedürfnisse. So lange wurde ich darin geschult, den Bedürfnissen der anderen (Gesellschaft, Familie usw.) zu entsprechen. Es ging immer darum, den Wünschen und den Anforderungen anderer gerecht zu werden und ihr könnt es mir glauben, ich war beinahe perfekt darin. Ich hatte gelernt, meine Bedürfnisse hinten anzustellen, bis sie irgendwann ganz in der Versenkung verschwanden.. Ich denke es erübrigt sich zu sagen, dass ich  durch dieses Verhalten immer wie unglücklicher wurde.

Wie Sedna hier erwähnt glaube ich, dass  Annehmen gleichermassen wichtig ist wie (von Herzen) zu geben. 

Ich habe manchmal immer noch etwas Mühe, ohne Hemmungen und schlechtes Gewissen annehmen zu können und meinen wirklichen Bedürfnissen wieder auf die Spur zu kommen. 

Aber ich werde auch noch die letzten Hemmungen ablegen und voll und ganz zu mir und meinen Bedürfnissen stehen können. 

Ein Hoch auf das Ein- und Ausatmen. Ein Hoch auf das LEBEN!

(Diesen Beitrag widme ich meiner ganzen (weiblichen) Ahnenreihe).

Flavia



Tageskarte aus dem Orakel der Göttinnen (von Doreen Virtue)


Botschaft der Sedna:

Dies ist ein Universum der überfliessenden Fülle, indem es mehr als genug für jeden gibt. Doch das Energieformat dieses Planeten heisst Polarität. Hier geht es insbesondere um den Ausgleich zwischen Geben und Nehmen. Wenn du nur gibst, erschöpfst du dich, wirst widerwillig und empfindest Mangel. Wenn du nur nimmst, kannst du dich nicht an dem erfreuen, was du hast. Der Ausgleich entsteht, wenn du furchtlos deiner inneren Führung folgend gibst und mit Freude und Dankbarkeit annimmst. Es ist genau wie Atmen: Einatmen und Ausatmen sind gleichermassen wichtig. Übe täglich zu geben und zu empfangen, und dir wird es nie an irgendetwas fehlen.

Bedeutungsspektrum:

Sorge dich nicht um deine Zukunft - Wisse, dass du immer genug zu essen haben wirst - Deine Bedürfnisse werden immer befriedigt werden - Verbringe einige Zeit am Meer - Schwimme mit Delfinen - Zieh in die Nähe des Meeres oder auf eine Insel - Geh schwimmen, segeln oder surfen - Unterstütze den Schutz der Weltmeere durch deine Zeit und/oder mit Geld.

Über Sedna:

Sie ist eine Meeresgöttin der Inuit, der Ureinwohner Alaskas. Sie erhält die Körper und die Seelen. Die Wale, Delfine und die anderen Meeresbewohner sind aus ihren Fingerspitzen entstanden, die sie bei einem tragischen Bootsunfall verloren hatte. So ist Sedna eng mit allem verbunden, was im Meer lebt. Bitte sie um Beistand, damit deine Familie gut mit allem versorgt ist. Sedna kann auch bei allem helfen, was mit dem Meer zu tun hat, zum Beispiel bei Kontakten mit Walen und Delfinen. Sie liebt besonders alle, die sich für den Schutz der Weltmeere und ihrer Lebewesen einsetzen.

Donnerstag, 15. Januar 2015

Tageskarte für den 15. 1. 2015 (Heilung des Vaters)


"Letztendlich geht es auch beim Verzeihen um eine Form des Loslassens. 
Weg von dem, was uns ein anderer angetan hat, 
hin zu dem was uns im Leben wichtig ist, 
von der Fremdbestimmung zur Selbstbestimmung."

aus "Lass los und werde glücklich" von Dörthe Huthaus








Tageskarte aus dem Orakel "Der Zauber der Meerjungfrauen und Delfine" (von Doreen Virtue)


Diese Karte weist auf noch vorhandene Vaterprobleme hin, die der Heilung bedürfen. Diese Heilung braucht nicht lange zu dauern, sie erfordert nur deine Bereitschaft, dich von allem alten Ärger, Kummer und den Ängsten frei zu machen, die mit deinem Vater verbunden sind.

Universale Energien sind entweder weiblich, also nährend und empfangend, oder männlich, also expansiv und gebend. Ist unsere Vaterbeziehung nicht geheilt, so erscheint uns das Universum als geizig. Ist unsere Mutterbeziehung nicht geheilt, können wir die Gaben des Universums nicht annehmen.

Je mehr du dich auf die spirituelle Wahrheit deines Vaters konzentrierst, desto offener wird dein Herz für die stetig fliessenden Gaben des Universums. Nimm die Fülle an, die dir zusteht, und öffne deine Arme für dein göttliches Erbe. Sprich: "Ich fokussiere mich jetzt auf die Liebe, die die spirituelle Wahrheit meines Vaters ist, und gleiche damit alles Karma aus, was zwischen uns steht. Ich lasse jetzt alles los, ausser der Liebe und dem, was ich aus meiner Beziehung zu ihm gelernt haben."

Mittwoch, 14. Januar 2015

Tageskarte für den 14. 1. 2015 (Affirmationen)


So - heute mal ein wenig abstrakt. Ich liebe ja die Aussage "Du bist immer da wo dein Bewusstsein ist". 

Heute lade ich dich dazu ein, dein Bewusstsein so weit anzuheben, dass es über "positiv" und "negativ"/"hell" und "dunkel" hinaus geht. Und ich frage dich: Was ist dort, an jenem Ort zu finden? 

Könnte es sein, dass dort "positiv" und "negativ" zusammen Kaffee trinken? Oder dass "hell" und "dunkel" dort eng umschlungen anzutreffen sind? Könnte es sein, dass an diesem Ort jegliches Leid und Drama aufgehoben sind?


"Du bist immer da wo dein Bewusstsein ist."

Flavia



Tageskarte aus dem magischen Orakel der Feen (von Doreen Virtue)


Du hast diese Karte gezogen, weil du jetzt etwas möchtest (du weisst bereits, was es ist). Um deine Manifestation zu beschleunigen, ist es wichtig, dass du deine Gedanken, Gefühle und Überzeugungen auf eine höhere Ebene hebst. Positive Affirmationen können dein Selbstvertrauen und deinen Glauben stärken, die zwei wesentliche, magische Bestandteile für jede Art von Manifestation sind. Diese Karte ist eine Botschaft für dich, dass du Affirmationen verwenden und deinen Glauben, deine Zuversicht und deine Wirksamkeit fördern sollst, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

Zusätzliche Bedeutung der Karte:

Beginne jeden Tag mit etwas Positivem, zum Beispiel Gebet, Meditation, Lesung aus einem lichtvollen Buch - Wenn du positiv ausgerichtet bist und bleibst, wird dein Leben insgesamt positiver - Das Ergebnis der Situation, wozu du das Orakel befragst, hängt von deinem Optimismus ab - Achte auf die Worte, die du sprichst und schreibst, um sicher zu sein, dass sie positiv sind und deinen Wünschen entsprechen.

Freitag, 9. Januar 2015

Tageskarte für den 9. 1. 2015 (Zauber der Natur)


Ich habe mir fest vorgenommen, mehr Zeit in der Natur zu verbringen. Immer wie mehr entdecke ich meine Liebe zur Natur und ihrer Schönheit wieder. Ich interessiere mich für Bäume, Pflanzen und Blumen, für ihre Namen, ihren Duft und ihre Geschenke an uns (Heilwirkung, Essenzen usw.).

Zu einem meiner schönsten Erlebnissen gehört eine Nacht, die ich im Wald unter freiem Himmel verbrachte. Ich war damals im Frühsommer (zu Schulzeiten) mit einer Wandergruppe für eine Woche mit "Sack und Pack" unterwegs. Wir wanderten durch die ganze Schweiz. Es war so schön und kraftspendend, eine Woche lang hauptsächlich draussen in der Natur zu verbringen und die Nacht im Wald war das Highlight der ganzen Woche.

Hast auch du so ein persönliches "Natur-Highlight"? Ein Erlebnis, welches du nie vergessen wirst? 

Thank you mother earth!

Flavia





Tageskarte für den 9. 1. 2015 aus dem dem Heil-Orakel der Feen (von Doreen Virtue)


Verbringe Zeit in der Natur inmitten von Blumen, Pflanzen und Bäumen. Die Natur benutzt wertvolle Geschenke, die sie mit dir teilen möchte, wie z.B. Ideen, Informationen und heilende Energien.

Wenn du von Mutter Erde getrennt bist, kann es sein, dass du dich depressiv oder schlapp fühlst, ohne zu wissen, warum. Auch die Erde ist verzweifelt, wenn du nicht regelmässig mit ihr in Kontakt trittst. Denn nur wenn du dich in der Schönheit ihrer Natur ergehst, kann sie dir Informationen vermitteln. Auf diese Weise wirst du am besten erfahren, was du für diesen Planeten tun kannst.

Durch diese Karte wirst du aufgefordert, jeden Tag eine gewisse Zeit (selbst wenn es nicht mehr als fünf Minuten sind!) draussen in der Natur zu verbringen. Ziehe deine Schuhe, Socken oder Strümpfe aus und lasse deine Füsse die nackte Erde, das Gras oder den Sand berühren. Schliesse deine Augen und nimm ein paar tiefe Atemzüge, während du von der magischen Energie der Natur umgeben bist. Bitte innerlich die Feen, dir bei deinen Problemen zu helfen. Dann öffne die Augen und halte Ausschau nach ihrem flirrenden Licht, dem ersten Zeichen dafür, dass du die Feen siehst, die überall um dich herum sind.

Affirmation:

Ich liebe es, mich in der Natur aufzuhalten. Ich fühle mich vom Sonnenschein, der frischen Luft, den Pflanzen und Tieren erfrischt. Ich achte mir Sorgfalt auf jedes Lebewesen, auch auf mich selbst.

Dienstag, 6. Januar 2015

Tageskarte für den 6. 1. 2015 (Serapis Bey)


Heute bekommen wir Unterstützung vom ultimativen Live Coach Serapis Bey, der uns motiviert, körperlich, spirituell und emotional gut für uns selbst zu sorgen. 

Ich habe wirklich das Gefühl, dass es Zeit ist mich in Bewegung zu setzten und dass die Bedingungen momentan reif und passend sind. Es scheinen diesbezüglich auch grad' einige Türen wie von Zauberhand aufzugehen. So als würden sich Gelegenheiten auf dem goldenen Tablett präsentieren. Deutlicher geht es ja fast nicht mehr. 

Kennst du das? 

Jedenfalls fordert uns Serapis dazu auf, die Zeichen zu erkennen und zu handeln. 

Flavia



Tageskarte aus dem Orakel der aufgestiegenen Meister (von Doreen Virtue)


Es ist Zeit für dich zu gehen, entweder aus einer schädlichen Situation heraus oder auf etwas Erstrebenswertes zu. Diese Karte weist darauf hin, dass dies die richtige Zeit für dich ist, um dich in Bewegung zu setzen. Die Bedingungen sind reif und passend und das Universum steht bereit, um deinen Zug zu unterstützen.

Weitere Bedeutungen dieser Karte:

Kündige deinen Job - Verlasse eine Beziehung, die dir schadet - Ziehe an einen neuen Wohnort - Beginne ohne zu zögern mit einem neuen Projekt - Mach Urlaub - Keine Ausreden mehr - tue es einfach.

Über Serapis Bey:

Serapis Bey ist ein ägyptischer Gott des Aufstiegs und eine Brücke zwischen Himmel und Erde. Er ist der ultimative Live Coach, der Menschen motivieren kann, sich körperlich, spirituell und emotional gut um sich zu kümmern. Bitte Serapis Bey um Hilfe, wenn du zusätzliche Energie und Motivation brauchst, um aktiv zu werden.

Montag, 5. Januar 2015

Tageskarte für den 5. 1. 2015 (Sedna)


Happy new year ihr Lieben! Die schöne Göttin Sedna macht den Auftakt und begrüsst uns im neuen Jahr.

Löse dich von jeglichem Mangelbewusstsein, gebe und empfange gleichermassen wie ein König/eine Königin. Denn Geben (Ausatmen) ist genauso wichtig wie Empfangen/Annehmen (Einatmen). 

Die Meeresgöttin Sedna erinnert mich auch daran, wieder mal ans Meer zu fahren. Es müssen fast 10 Jahre vergangen sein, seit ich das letzte Mal am Meer war. Diese Karte ist vielleicht das gute Omen für mich, dass ich dieses Jahr endlich wieder mal meinen "blauen Freund" besuchen werde. Ich werde es dich wissen lassen.

Was löst diese Karte bei dir aus? Allgemein und ganz konkret auf dieses neue Jahr bezogen?

Bin gespannt!

Ich wünsche dir einen wundervollen Tag. Achte auf die unendliche Fülle, die dich umgibt.

Flavia




Tageskarte aus dem Orakel der Göttinnen (von Doreen Virtue)


Botschaft der Sedna:

Dies ist ein Universum der überfliessenden Fülle, indem es mehr als genug für jeden gibt. Doch das Energieformat dieses Planeten heisst Polarität. Hier geht es insbesondere um den Ausgleich zwischen Geben und Nehmen. Wenn du nur gibst, erschöpfst du dich, wirst widerwillig und empfindest Mangel. Wenn du nur nimmst, kannst du dich nicht an dem erfreuen, was du hast. Der Ausgleich entsteht, wenn du furchtlos deiner inneren Führung folgend gibst und mit Freude und Dankbarkeit annimmst. Es ist genau wie Atmen: Einatmen und Ausatmen sind gleichermassen wichtig. Übe täglich zu geben und zu empfangen, und dir wird es nie an irgendetwas fehlen.

Bedeutungsspektrum:

Sorge dich nicht um deine Zukunft - Wisse, dass du immer genug zu essen haben wirst - Deine Bedürfnisse werden immer befriedigt werden - Verbringe einige Zeit am Meer - Schwimme mit Delfinen - Zieh in die Nähe des Meeres oder auf eine Insel - Geh schwimmen, segeln oder surfen - Unterstütze den Schutz der Weltmeere durch deine Zeit und/oder mit Geld.

Über Sedna:

Sie ist eine Meeresgöttin der Inuit, der Ureinwohner Alaskas. Sie erhält die Körper und die Seelen. Die Wale, Delfine und die anderen Meeresbewohner sind aus ihren Fingerspitzen entstanden, die sie bei einem tragischen Bootsunfall verloren hatte. So ist Sedna eng mit allem verbunden, was im Meer lebt. Bitte sie um Beistand, damit deine Familie gut mit allem versorgt ist. Sedna kann auch bei allem helfen, was mit dem Meer zu tun hat, zum Beispiel bei Kontakten mit Walen und Delfinen. Sie liebt besonders alle, die sich für den Schutz der Weltmeere und ihrer Lebewesen einsetzen.