Montag, 31. Oktober 2016

Tageskarte für den 31. 10. 2016 (Vulnerability)


Tageskarte aus dem "Oracle of the Mermaids" von Lucy Cavendish


"Öffne dein Herz und erlaube dir selbst, sanft zu sein."

Erlaube dir selbst, verletzlich zu sein. 

So oft bauen wir meterhohe und dicke Mauern um uns selbst, damit wir eben diese unsere  Verletzlichkeit und Sanftmut dahinter verbergen können.

Zu sehr könnte es schmerzen, diese Mauern zu entfernen, zu gross wäre die Gefahr, dass alte Wunden wieder aufgerissen werden.

Der Haken an dieser "Mauerngeschichte" ist, dass wir dadurch auch unsere Herzen verschliessen. In Wahrheit ein sehr hoher Preis, den wir da bezahlen.

Wir stehen dann da als unverletzliche, toughe Personen, doch hinter den Mauern brodelt es.

Ist es wirklich heldenhaft, sich von seinen Gefühlen abzuschneiden, nur um "sicher" und unverletzlich zu sein und zu bleiben?

Ist es hingegen nicht eher heldenhaft, die ganzen Mauern niederzureissen und sich auch mal in seiner ganzen Verletzlichkeit zu zeigen und somit auch den vorhandenen Wunden die Chance zur Heilung zu geben?

Denn, wie Rumi so schön sagt: "The wound is the place where light enters you./Die Wunde ist der Ort, an welchem das Licht in dich eindringt."

In dem Sinne ist diese Karte eine Aufforderung an uns, uns auch mal ganz nackt zu zeigen, mit all unseren ungeheilten Wunden.. auf dass sie geheilt werden können.

Ich weiss, dies klingt ein wenig paradox. Doch meist führt der Weg wahrer Heilung mitten durchs Feuer.

Und wer diesen Weg beschreitet, ist in meinen Augen ein wahrer Heild/eine wahre Heldin.

Let the light enter your wounds.

Flavia



Sonntag, 30. Oktober 2016

Tageskarte für den 30. 10. 2016 (Affirmationen)


"Beginne jeden Tag mit etwas Positivem, zum Beispiel Gebet, Meditation, Lesung aus einem lichtvollen Buch - Wenn du positiv ausgerichtet bist und bleibst, wird dein Leben insgesamt positiver - Das Ergebnis der Situation, wozu du das Orakel befragst, hängt von deinem Optimismus ab - Achte auf die Worte, die du sprichst und schreibst, um sicher zu sein, dass sie positiv sind und deinen Wünschen entsprechen."

Wie sagt man so schön? Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Auch bei mir ist das der Fall. Nur -  einige meiner Gewohnheiten dienten mir nicht wirklich und darum begann ich schliesslich damit, diese einfach durch andere Gewohnheiten zu ersetzen. Ich machte mir immer wie mehr zur Gewohnheit, mich nur noch mit positiven, schönen, aufbauenden Dingen (und Menschen) zu umgeben. Und dadurch verabschiedeten sich die ganzen Dramen immer wie mehr aus meinem Leben. 

Eines meiner Lieblingszitate ist (wie du bestimmt schon weisst) dieses: "Du bist immer da, wo dein Bewusstsein ist." 

Ich mache mir mein Leben, wie es mir gefällt und mein positives Denken, Sprechen und Schreiben unterstützen mich enorm dabei.  

"The company of the good will make you good. The company of the bad will make you bad. Those who are of the same nature will fly off together. Eagles soar with eagles, pigeons flutter with pigeons."
Rumi
 
Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
 
Flavia 







Tageskarte aus dem magischen Orakel der Feen (von Doreen Virtue)


Du hast diese Karte gezogen, weil du jetzt etwas möchtest (du weisst bereits, was es ist). Um deine Manifestation zu beschleunigen, ist es wichtig, dass du deine Gedanken, Gefühle und Überzeugungen auf eine höhere Ebene hebst. Positive Affirmationen können dein Selbstvertrauen und deinen Glauben stärken, die zwei wesentliche, magische Bestandteile für jede Art von Manifestation sind. Diese Karte ist eine Botschaft für dich, dass du Affirmationen verwenden und deinen Glauben, deine Zuversicht und deine Wirksamkeit fördern sollst, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

Zusätzliche Bedeutung der Karte:

Beginne jeden Tag mit etwas Positivem, zum Beispiel Gebet, Meditation, Lesung aus einem lichtvollen Buch - Wenn du positiv ausgerichtet bist und bleibst, wird dein Leben insgesamt positiver - Das Ergebnis der Situation, wozu du das Orakel befragst, hängt von deinem Optimismus ab - Achte auf die Worte, die du sprichst und schreibst, um sicher zu sein, dass sie positiv sind und deinen Wünschen entsprechen.

Samstag, 29. Oktober 2016

Tageskarte für den 29. 10. 2016 (Höherer Standard)


"Erstelle eine schriftliche Liste aller wahren Wünsche deines Herzens und schau dir diese Liste täglich mit einem Gefühl von Vertrauen und Dankbarkeit an - das wird deine Wünsche in Wirklichkeit verwandeln. Dann verpflichte dich spirituell, nur das Beste für dich selbst zu erwarten. Diese Verpflichtung ist der "Kaufvertrag", der für Wunder in deinem Leben sorgen wird. Während sich deine Träume zu realisieren beginnen, sorge dafür, dass du dankbar alles Gute in deinem Leben willkommen heisst. Wisse, das du (wie wir alle!) die reichsten Belohnungen des Lebens verdienst."

Diese Karte inspiriert mich dazu, wieder vermehrt mit meinem Visionboard zu arbeiten, bzw. es mir regelmässig anzuschauen und neue Bilder (die meinen derzeitigen Wünschen und Bedürfnissen entsprechen) hinzuzufügen. Und natürlich damit fortzufahren, meine Visionen und Wünsche in meinem Leben umzusetzen.

Wie sieht dein Traumleben aus? Wo würdest du gerne leben oder hinreisen? Wie würde dein Umfeld aussehen? Was für Leute hättest du gerne an deiner Seite? Was würdest du gerne tun/erfahren? Welchen Wunsch möchtest du dir als erstes erfüllen?

Denke dich gross! Und erstelle dir ein Visionboard, falls du noch keines hast.

Viel Spass beim "Visionieren"! 
 
Flavia
 



Tageskarte aus dem Heil-Orakel der Feen (von Doreen Virtue)





Gib dich nicht mit weniger zufrieden als dem, was du dir wirklich erträumst. Wenn du dich erst einmal für eine Verbesserung in deinem Leben entschieden hast, wird das Universum Mittel und Wege finden, diese zu ermöglichen.



Tief in deinem Inneren weisst du, welche Art von Leben du eigentlich führen willst. Wenn du diese Karte ziehst, wirst du daran erinnert, dass du jede Situation, die du dir wünschst, verdienst und manifestieren kannst. Die Feen bitten dich, alle negativen Affirmationen loszulassen, die auf Mangeldenken beruhen, wie zum Beispiel: "Das kann ich mir nicht leisten" oder "Das könnte ich nie erreichen". Stattdessen bitten sie dich, deinen Standard auf die Stufe anzuheben, die allen Kindern Gottes zusteht.



Erstelle eine schriftliche Liste aller wahren Wünsche deines Herzens und schau dir diese Liste täglich mit einem Gefühl von Vertrauen und Dankbarkeit an - das wird deine Wünsche in Wirklichkeit verwandeln. Dann verpflichte dich spirituell, nur das Beste für dich selbst zu erwarten. Diese Verpflichtung ist der "Kaufvertrag", der für Wunder in deinem Leben sorgen wird. Während sich deine Träume zu realisieren beginnen, sorge dafür, dass du dankbar alles Gute in deinem Leben willkommen heisst. Wisse, das du (wie wir alle!) die reichsten Belohnungen des Lebens verdienst.



Affirmation:



Ich verdiene und erwarte das Beste in meinem Leben. Ich halte einen hohen Standart für mich selbst aufrecht.

Freitag, 28. Oktober 2016

Tageskarte für den 28. 10. 2016 (Blutslinie)


"Ich bitte hiermit um Vergebung für meine Vorfahren in Worten, Verhalten oder Taten. Ich bitte um Auflösung, um Reinigung von allen schlechten Gefühlen, Erinnerungen, Blockaden, Energien und Vibrationen."

So sei es.

Diesem Gebet habe ich heute (für einmal) nichts mehr hinzuzufügen.

Flavia



Tageskarte aus dem Maria Magdalena-Orakel (von Jeanne Ruland und Marion Hellwig)


"Ich ehre meine Vorfahren, die meinen Weg geebnet haben."

Es ist Zeit, die Blutslinien zu ehren. Hinter uns stehen Reihen von Ahnen, die die wahre Kraft unseres Blutes wie ein Staffelholz in die nächste Generation getragen haben. In unserer Linie gibt es Schlafende und Erwachte, Ahnen, die ihre Kraft und ihr Potenzial gelebt haben und Ahnen, die es nicht leben konnten, aber diese Kraft weitergegeben haben. Nun ist das Staffelholz der heiligen Kraft in deiner Hand. Verbinde dich mit den Ahnen, die in ihrer vollen Grösse und Kraft hier auf der Erde gewirkt haben. Deren Zeit mag weit zurückliegen, doch das wahre Potenzial deiner Ahnen möchte in dir erwachen. Gehe in deinen Linien so weit zurück, bis dir eine Ahnin oder ein Ahne erscheint, die/der das wahre Potenzial in dir berührt und erweckt. Bete für deine Linie: "Ich bitte hiermit um Vergebung für meine Vorfahren in Worten, Verhalten oder Taten. Ich bitte um Auflösung, um Reinigung von allen schlechten Gefühlen, Erinnerungen, Blockaden, Energien und Vibrationen." Wandle alle dunklen Energien in reines Licht und lasse den Segen durch alle Linien fliessen.

"Die wahre Kraft in mir entfaltet sich jetzt, ich bin verbunden mit altem Wissen."

Mittwoch, 26. Oktober 2016

Tageskarte für den 26. 10. 2016 (Freyja)


"Geh jetzt nicht auf Nummer Sicher. Folge tatkräftig und mutig der Sehnsucht deines Herzens. Erfolg entsteht nicht aus Zurückhaltung, sondern indem du dich voll und ganz der Verwirklichung deiner Träume verschreibst."

Oh yes!!

Freyja, gimmie 5!!

Zurückhaltung und (falsche) Sicherheit waren gestern. Diese werden nun gesprengt, wie so vieles andere auch. Was bleibt, ist ein lautes, deutliches und klares Ja (auch im Namen FreyJA ist dieses JA vorhanden) zu meinem Herzensweg. 

"Und wenn auch alle Mauern einstürzen, sehe ich nun, dass diese Mauern Gefängnismauern waren. Lassen wir sie also einstürzen.

Und wenn da nichts mehr ist, ist das was bleibt der Erdoden, aus welchem mit Hilfe der Sonne und des Regens Herzensblumen erwachen werden. 
My heart is growing into a beautiful garden.

Dieser Garten ist mein zu Hause."

Flavia






Tageskarte aus dem Orakel der Göttinnen (von Doreen Virtue)



 

Botschaft der Freyja:

Geh jetzt nicht auf Nummer Sicher. Folge tatkräftig und mutig der Sehnsucht deines Herzens. Erfolg entsteht nicht aus Zurückhaltung, sondern indem du dich voll und ganz der Verwirklichung deiner Träume verschreibst. Richte dich ganz auf deinen Erfolg aus und er ist dir sicher. Freue dich an der Spannung, wenn du kühn und wagemutig Risiken eingehst. Und feiere deinen Erfolg dann mit einer Party oder indem du dich wunderbar verwöhnst!


Bedeutungsspektrum:


Riskiere etwas - Verändere mutig dein Leben - Erfreue dich an deinem Körper - Flirte - Feiere und lass es dir gut gehen.


Über Freyja:


Diese nordische Erdgöttin der Fruchtbarkeit, des Feierns und der Leidenschaftlichkeit fährt in einem von grossen Katzen gezogenen Wagen über die Himmel und Erde verbindende Regenbogenbrücke. Sie fürchtet sich nicht vor ihrer sexuellen Kraft und lehrt uns, uns unserer Anziehungskraft zu erfreuen und unsere Körperlichkeit zu geniessen. Kein Wunder, dass der Freitag nach ihr benannt wurde, schliesslich markiert er das Ende der Arbeitswoche und gibt Anlass zum Feiern.

Montag, 24. Oktober 2016

Tageskarte für den 24. 10. 2016 (Innere Kriegerin)


Wir starten mit der "Inneren Kriegerin" in diese neue Woche.

Meine "Innere Kriegerin" schlief viele viele Jahre - fast so wie Dornröschen - bis ich sie endlich wachküsste, bzw. bis ich es endlich zuliess, dass sie in Aktion treten durfte.

Ich hatte gelernt, lieb zu sein, süss zu sein, allen und allem gerecht zu werden. Ich war wirklich sehr "Mutter Theresa mässig" drauf früher. Jeder durfte sich bei mir bedienen. 

Ganz im Sinne von: Brauchst du Hilfe? Dann komm zu Flavia. She will fix.

Irgendwann fand ich den Fehler bei diesem "Mutter Theresa-Syndrom". Denn gewisse Menschen geben durch diese Art von "Hilfe" vollkommen ihre Eigenverantwortung ab. Und irgendwann bemerkte ich den Unterschied zwischen Leuten, die sich durch meine Energie anstecken liessen (und dadurch ihre eigene Energie auch wieder zum fliessen brachten) und jenen Leuten, die schlicht zu "Energievampiren" wurden und sich meiner Energie bedienten. Und dies konnte - die kann nicht Sinn der Sache sein. 

Heute erkenne ich die Energievampire. 

Du kannst diese übrigens daran erkennen, dass du dich nach einer Begegnung mit ihnen völlig ausgelaugt fühlst.

Heute zieht die innere Kriegerin in mir das Schwert in solchen Situationen, stellt sich schützend vor mich und sagt klar und deutlich NEIN. 

Auf ihrem Schild steht: "Energievampire bleiben draussen und sind dazu eingeladen, ihre eigene Energiequelle wieder anzuzapfen, bzw. diese zu aktivieren."

Oder um es in anderen Worten (auf italienisch) auszudrücken. "La mia casa non è un albergo."

Wen lässt du eintreten in dein Haus? 

Vergiss nicht. Dein Haus ist dein Königreich (und kein Selbstbedienungsladen). Dein Haus ist heilig.

Flavia




Tageskarte aus dem Orakel "Kraft der Weiblichkeit" (von Christine Arana Fader)


 
Innere Kriegerin:



Kennst du mich? Kennst du meine Kraft? Ich spüre oft Ablehnung, weil ich die Schwingung von Krieg in mir trage, aber ich bin nicht nur deine Waffe, ich bin auch dein Schild. Niemand hält den Schild des Schutzes fester in den Händen als ich, niemand ist furchtloser als ich und keine Schwingung kann deine inneren Kräfte besser befreien als ich es kann. Erinnere dich meiner, vielleicht wird einmal ein Tag kommen, da du meine Kraft brauchst um andere zu schützen. Sicher hast auch du schon einmal Geschichten gehört wie die der Mutter, die ein Auto anhob, um ihr verletztes Kind darunter zu befreien. Nicht das liebende Mutterherz hat das Auto angehoben, ich war es. Das liebende Mutterherz fühlt Angst, doch ich bin der Mut. Ich bin das Licht in dir, das ohne Angst ist. Es gab eine Zeit, da war ich sehr wichtig. Eine Zeit, in der ein wildes Tier Kinder oder eine Herde Schafe bedrohte. Da war ich es, die dir den nötigen Kampfgeist gab, um das wilde Tier zu vertreiben. Jede Frau war in tiefem Kontakt mit mir und dankbar und stolz darauf.



Vielleicht fragst du dich, was der Unterschied zwischen dem inneren Krieger und der inneren Kriegerin ist. Nun, es ist die Verbindung zu Sonne und Mond. Der innere Krieger steht im Licht der Sonne und ich im Licht des Mondes. Meine Stiefel haben leise Sohlen, meine Energie ist kühl, abwartend, weise. Seit Jahren halte ich immer wieder schweigend meinen Schild vor dich, ohne mein Schwert zu ziehen. Doch wenn ich es ziehe, dann nicht um zu drohen, sondern um zu durchdrennen, was dich verletzt, was dir oder anderen nicht gut tut. Vielleicht denkst du jetzt, dass es dein Schutzengel wäre, der dich behütet. Ja, das stimmt, er behütet dich mit all deinen inneren Aspekten - von denen ich einer bin. Überwinde alles, was uns trennt, ich bin ein Teil von dir.

Mittwoch, 19. Oktober 2016

Tageskarte für den 19. 10. 2016 (Erholung)


"Heute ist alle Eile und Hetzte verboten!"

Bei mir gilt das nicht nur heute, sondern jeden Tag! ;-) Bzw. sind Eile und Hetzte für mich nicht verboten, sondern schlicht nicht (mehr) möglich.

Denn wie bei so vielem macht mir mein Körper vor allem bei Eile und Hetzte schlicht einen Strich durch die Rechnung. Er stellt sozusagen in jenen Momenten einfach den Motor aus.

"Ich muss noch schnell dies und jenes machen oder besorgen" - nicht möglich. Sobald das Wort "schnell" im Spiel ist, geht der Ofen aus. So als würde mein Körper zu mir sagen: "Entweder du machst oder besorgst eine Sache in deinem Tempo, doch wenn du es schnell machen willst, dann ohne mich." 

Ein Körper, ein Wort. (Na super!) :-)

Trotzdem ist mein Körper diesbezüglich in gewissem Sinne Freund und Helfer - erinnert er mich doch daran, dass ich keine funktionierende Maschine, sondern Mensch bin. 

Denn ja, genau dies war einer meiner alten Glaubensätze: "Flavia, du bist hier um in erster Linie zu funktionieren und deine Pflicht zu erfüllen."

Ohne meinen "Freund und Helfer" wäre ich vielleicht heute noch "gefangen" in diesem meinem alten Glaubenssatz, der alles andere als liebevoll ist.

Folgedessen habe ich mittlerweile die Worte "Funktionieren" und "Pflichterfüllung" aus meinem Wortschatz gestrichen und dafür das Wort "liebevoll" darin aufgenommen. 

"Behandle dich sanft wie einen Säugling, der in deinen Armen ruht."

Amen.

Flavia
 



Tageskarte aus dem Orakel "Der Zauber der Meerjungfrauen und Delfine" (von Doreen Virtue)


Diese Karte fordert dich auf, etwas langsamer zu treten, dich auszuruhen und ganz freundlich mit dir umzugehen. Kannst du heute ein paar Termine absagen und statt dessen ein Mittagsschläfchen halten? Diese Karte drängt dich, alle unnötigen Aktivitäten zu unterlassen und dich auf deine Erholung zu konzentrieren.

Umarme dich selbst, schau in den Spiegel und sprich: "Ich liebe dich, ich verspreche dir, dich mit der Sorgfalt und der Achtung zu behandeln, die du verdienst. Du bist wundervoll!"

Heute ist alle Eile und Hetzte verboten! Dies ist ein Tag des süssen Nichtstuns. Behandle dich sanft wie einen Säugling, der in deinen Armen ruht.

Dienstag, 18. Oktober 2016

Tageskarte für den 18. 10. 2016 (Honour the masculine)


Tageskarte aus dem Oracle of the Mermaids (von Lucy Cavendish)


Männer sind sensibel. Männer sind heilig. Männer sind Götter.

Gestern waren die Kinder an der Reihe und heute geht das Zepter an die Männer.

Auch wenn ich sehr viel über die weibliche Kraft und Macht schreibe, ist die männliche Kraft und Macht in ihrer ureigenen Form genau so wichtig und wunderschön.

Für viele Männer ist es oft nicht ganz einfach, zu dieser Urkraft zurückzufinden, da auch sie (wie wir Frauen) durch Erziehung und Gesellschaft in Formen gepresst werden, die ihnen nicht wirklich entsprechen und sie dementsprechend eher von ihrer wahren Kraft abgetrennt werden.

Aber wie viele von uns Frauen machen sich heute auch viele Männer auf den Weg, um ihren wahren Kern zurück zu erobern und sich voll und ganz zu erkennen, als die wunderbaren Wesen, die sie sind - mit all ihren Facetten. 

Das kann ich jedenfalls beobachten und das freut mich ungemein.

Es ist schön, die Facette des männlichen Beschützers zu erleben für mich. Genau so berührend ist es aber, einen Mann weinen zu sehen und ihn tröstend in die Arme zu nehmen.

Wann ist ein Mann ein Mann?

Für mich ist der schönste Mann jener, der den Mut hat, die Konzepte (wie ein Mann zu sein hat) über Bord zu werfen und sich in seiner Wahrhaftigkeit zu zeigen. 

Und Tränen bei einem Mann finde ich zum Beispiel genau so sexy wie seine Schulter, an die ich mich lehnen darf.

Heute also ein Hoch auf euch, liebe Männer.

Schön, dass es euch gibt.

Flavia



Montag, 17. Oktober 2016

Tageskarte für den 17. 10. 2016 (Kinder)


Auch heute möchte ich gerne den Text, den ich schon mal über Kinder geschrieben habe (in Zusammenhang mit einer anderen Karte) mit dir teilen. Er ist immer noch passend (mit einer kleinen aber wichtigen Aktualisierung) und dies wird auch so bleiben.
 
Kinder spielen in meinem Leben tatsächlich eine sehr wichtige Rolle. Schon sehr früh (etwa mit 14 Jahren) begann ich damit als "Leiterin" (Jungwacht/Blauring) zu wirken. Ich liebte es, neue spannende Spiele zu erfinden und Zeit mit den Kindern zu verbringen.
 

Später dann habe ich als Kinderbetreuerin (privat), so wie in Heimen und Institutionen (für Kinder und Jugendliche) gearbeitet und habe viele wertvolle Erfahrungen gemacht und so viel gelernt von ihnen. 
 

Und nun sind neue Kinder in mein Leben getreten. Und zwar meine insgesamt 10! Neffen und Nichten (alle zwischen bald einem halben Jahr und 8 Jahren alt). Ich liebe diese Rasselbande! :-) Auch wenn ich sie leider nicht all zu oft sehe.. 
 

Aber manchmal reicht es schon, einfach an sie zu denken - und schon fliesst mein Herz über vor Liebe.
 

Was ich am meisten an ihnen bewundere ist ihre Ehrlichkeit, ihre Echtheit (Authentizität), ihre Freude, Begeisterungsfähigkeit und das Leuchten in ihren Augen.
 

Meine Aufgabe sehe ich darin, diesen ihren heiligen Raum zu wahren und zu beschützen. Sie darin zu unterstützen, sich zu selbstbewussten, freien Menschen zu entwickeln. 
 

Und meiner Meinung nach gelingt das am Besten, wenn man ihnen durch sein eigenes (selbstbewusste und freie) Wesen Vorbild ist.
 

Wie ist deine Beziehung zu Kindern? Was haben sie dich gelehrt? Wie steht es um dein eigenes inneres Kind? Leuchten seine Augen? :-)
 

Ein Hoch auf die Kinder - auch auf unsere inneren Kinder! 
 

Flavia



Tageskarte aus "Das magische Orakel der Feen" (von Doreen Virtue)


Diese Karte zeigt an, dass ein weibliches Wesen, das jünger ist als du - vermutlich deine Tochter - für die Antwort auf deine Frage eine Rolle spielt. Diese jüngere Frau ist sehr intuitiv und weiss, wie sie dir helfen kann, ganz gleich, wie jung sie auch noch sein mag. Verbringe mehr Zeit mit deiner Tochter, um eure Verbindung zu stärken und öffne dein Herz für die tiefe und grundlegende Liebe zwischen Eltern und Kind. Wenn die Beziehung mit deiner Tochter dein Herz erfüllt, wird dein gesamtes Leben begünstigt.
 
Zusätzliche Bedeutung dieser Karte:
 
Eine Person, die für dich wie eine Tochter ist, braucht jetzt deine Aufmerksamkeit und Zuwendung - Ein noch ungeborenes kleines Mädchen sendet dir Liebe - Ein Mädchen im Himmel ist wie ein Engel für dich - Bemühe dich, eine Eltern-Tochter-Beziehung zu heilen - Erlaube deinem inneren Kind zu spielen und Freude zu haben! - Übergib alle Sorgen über deine Tochter dem Himmel, der über sie wacht - Du bekommst von deinen Eltern eine Mitteilung (wenn du eine Frau bist).

Donnerstag, 13. Oktober 2016

Tageskarte für den 13. 10. 2016 (Selbstvertrauen)


"Du selbst bist dein bester Freund und du kannst emotional und physisch vollkommen für dich sorgen."
 
In den letzten Jahren - ja vor allem in den letzen Jahren - beobachte ich sehr stark, dass ich mir selbst (meiner inneren Stimme) immer wie mehr vertraue und immer wie weniger auf andere Menschen und ihre Ratschläge, die sie für mich haben, höre. 
 
Klar, wenn einer dieser Ratschläge sich gut anhört, nehme ich ihn mir natürlich zu Herzen und prüfe, ob ich was aus oder mit ihm machen kann. Ansonsten habe ich mich mit den Jahren immer wie mehr von all diesen Ratschlägen und "Beratern" gelöst, da ich teilweise etwas überflutet wurde von ihnen. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Es gab sogar eine Zeit, da nahm ich all die Ratschläge an, setzte sie um, so gut mir dies möglich war und verlor mich schliesslich darin. Es wurde einfach zu viel.

Ich brauchte Ruhe und Zeit - Zeit für mich. Zeit, mir selbst wieder näher und meiner inneren Stimme wieder auf die Spur zu kommen. 

Meine innere Stimme ist sehr weise. Genau wie deine innere Stimme.

Selbstvertrauen bedeutet für mich, dieser inneren Stimme zu lauschen und ihr zu vertrauen.

Sie ist meine persönliche Beraterin. Die einzige, die ich nicht in die Ferien schicke. :-)

Flavia





Tageskarte aus dem Heil-Orakel der Feen (von Doreen Virtue)


Du selbst bist dein bester Freund und du kannst emotional und physisch vollkommen für dich sorgen.

Zuweilen haben wir Angst und möchten die Zusicherung eines anderen Menschen hören, dass letztendlich alles gut wird. Diese Karte versichert dir, dass dir alles, was du brauchst, zur Verfügung steht. Du kannst dich auf dich selbst und deine eigenen spirituellen Gaben verlassen; sie helfen dir, alles zu manifestieren, was du in deinem Leben brauchst. Auch wenn die Energie des Universums sich oftmals durch andere Menschen manifestiert, liegt doch der Ursprung in deinen eigenen Gedanken.

Diese Karte rät dir ausserdem, jegliche Negativität zu vermeiden, die dich davon abhalten könnte, auf deine innere Stimme zu lauschen. Höre nicht auf Pessimisten und Schwarzseher, die dir deine Träume ausreden wollen. Du hast die gleiche Berechtigung und Qualifikation, um deine Wünsche zu erfüllen, wie jeder andere Mensch auch. Wenn du dich voll auf deine Absichten konzentrierst und deine Handlungen von den himmlischen Mächten leiten lässt, können deine Träume jetzt Wirklichkeit werden.

Affirmation: 

Ich bin auf meine innere Quelle eingestimmt, die mir die Richtung weist. Ich verlasse mich vertrauensvoll darauf, dass diese innere Kraft mich führt.

Mittwoch, 12. Oktober 2016

Tageskarte für den 12. 10. 2016 (Füsse)


Der Sätze, der mich bei der Karte "Füsse" besonders berühren sind diese: "Die Wege auf der Erde sind heilig. Mit jedem Schritt können wir Spuren des Lichtes hinterlassen" und "Deine Liebe und deine Sehnsucht haben Füsse, die dich tragen." 

Auch das Ritual, die Füsse vor dem Einschlafen einzuölen, finde ich sehr schön. 

Bei einem längeren Aufenthalt in einem anthroposophischen "Gesundheitshaus" (Ita Wegman Klinik) wurden mir jeden Abend vor dem zu Bett gehen von einer Schwester (oder Bruder :-)) des Hauses die Füsse liebevoll mit Lavendelöl eingeölt. Ich liebte ja den Lavendelduft schon immer, aber seit diesem schönen Ritual, welches ich erleben durfte, noch mehr.

Falls du also auch noch irgendwo ein Öl stehen hast, verwende es immer mal wieder für deine Füsse oder jene eines lieben Menschen.

Lasst uns um unsere Boten des Guten (Füsse) kümmern, denn ihre Schritte auf unserem einzigartigen Weg sind heilig. 

Flavia

Tageskarte aus dem Maria Magdalena-Orakel (von Jeanne Ruland und Marion Hellwig)





Füsse



"Salbe deine Füsse. Ehre deinen Weg. Setze einen Schritt vor den anderen. Das genügt. Dein Weg hier auf Erden ist heilig."



Maria Magdalena salbte die Füsse von Jesus, um ihn zu ehren und seinen Weg zu segnen. Die Füsse berühren den Boden in der irdischen und in der geistigen Welt. Wir können jederzeit auf eigenen Füssen stehen, unseren eigenen Weg gehen und einen eigenen Kontakt zur Erde haben. Die Wege auf der Erde sind heilig. Mit jedem Schritt können wir Spuren des Lichtes hinterlassen. Wir können unser Ziel erreichen, voranschreiten, indem wir unseren einzigartigen Weg gehen. Fühle deinen Stand! Segne deinen Weg! Gehe bewusst! Wasche, öle und salbe deine Füsse vor dem Zubettgehen, damit du im geistigen Raum der Träume gut geführt wirst. Deine Liebe und deine Sehnsucht haben Füsse, die dich tragen. Beachte deinen Stand, deinen Gang, deinen Weg und den Kontakt zum Boden. Du kannst deine Ziele erreichen.



"Ich gehe meinen einzigartigen Weg. Meine Füsse sind Boten des Guten."

Dienstag, 11. Oktober 2016

Tageskarte für den 11. 10. 2016 (Ostara)


"Jede Zeit, in der das Licht in dir zunimmt, ist Frühling. Wenn du dich dunkel, schwer oder niedergeschlagen fühlst, so erzeuge Licht und Leichtigkeit durch positive Absichten, nahrhaftes Essen und alles, was in dir Liebe erweckt. Umgib dich mit schönen Blumen, kleide dich in hellen Farben und zieh die Vorhänge auf, damit das natürliche Licht hereinfallen kann. Male deine innere Welt in freundlichen Farben, das wird alle möglichen günstigen Gelegenheiten in dein Leben ziehen, denn Gleiches zieht sich an."

Gleiches zieht Gleiches an. 

Wie im Innen so im Aussen. 

Hast du dies auch schon erlebt, dass du mit gewissen Themen gar nicht mehr wirklich in Resonanz gehst? 

Eine Freundin von mir spricht sehr oft von Krieg, von Politikern. Zum Beispiel interessiert sie sich auch sehr für die bevorstehenden Wahlen in den USA.

Wenn ich auf ihrer Facebook-Seite vorbei schaue, sehe ich da immer Bilder von "grauen" Politikern, von bewaffneten Männern und Kampfflugzeugen. Ähnliche Szenarien spielen sich ja ab, wenn man den Fernseher einschaltet und sich zum Beispiel die Tagesschau anschaut. 

Wie ich schon mal erwähnte, will mich diese Freundin auch oft in "Kriegs-Gespräche" verwickeln. Ich lehne das mittlerweile strikt ab mit den Worten: "Ich interessiere mich für den Frieden, nicht für den Krieg." Lass uns über etwas sprechen, was wir unterstützen und unsere (wertvolle) Energie in dieses Feld fliessen. (Und wieder möchte ich hier betonen, dass ich diese ("grauen") Themen nicht verleugnen möchte - es geht mir eher darum, bei diesen "Spielen" nicht mehr mitzuspielen. Was ich ja tun würde, wenn ich mich Tag und Nacht damit beschäftigen würde).

Oft frage ich mich auch, ob die Menschen, die so sehr mit Krieg, Drama und dergleichen in Resonanz gehen, schon mal bei sich selbst geschaut haben, ob es da noch Themen gibt, die erlöst/geheilt werden wollen.

Denn wie ich schon erwähnte: Wie im Innen so im Aussen.

Und wir haben die Wahl, uns die Welt (im Innen und somit auch im Aussen) so zu gestalten, wie es für uns stimmig ist.

Und wieder mal geht es darum, (Selbst-)Verantwortung zu übernehmen für unser Leben. Wir sind keine Opfer.

"Willst du eine graue oder willst du eine farbige Welt?

Du bist immer da wo dein Bewusstsein ist."

Flavia




Tageskarte aus dem Orakel der Göttinnen (von Doreen Virtue)





Botschaft der Ostara:



Jede Zeit, in der das Licht in dir zunimmt, ist Frühling. Wenn du dich dunkel, schwer oder niedergeschlagen fühlst, so erzeuge Licht und Leichtigkeit durch positive Absichten, nahrhaftes Essen und alles, was in dir Liebe erweckt. Umgib dich mit schönen Blumen, kleide dich in hellen Farben und zieh die Vorhänge auf, damit das natürliche Licht hereinfallen kann. Male deine innere Welt in freundlichen Farben, das wird alle möglichen günstigen Gelegenheiten in dein Leben ziehen, denn Gleiches zieht sich an. Indem du deine innere und äussere Welt etwas auffrischst, fühlst du dich auch lebendiger und kraftvoller. Diese neue Energie kannst du dann für ein neues Projekt einsetzen, das dir wirklich Freude macht und dein Herz beschwingt.



Bedeutungsspektrum:



Diese Karte bedeutet Schwangerschaft - Du hast mit einer erfolgreichen Empfängnis, Adoption oder Sorgerechtsentscheidung zu tun - Dein Wunsch wird sich im Frühling manifestieren - Das Alte wird wieder auferstehen - Deine neue Idee oder dein neues Unternehmen wird erfolgreich sein - Dies ist eine gute Zeit für Lebensveränderungen.



Über Ostara:



Sie ist die teutonische Göttin der Fruchtbarkeit und des Frühlings. Manchmal wird sie auch "Eostre" genannt. Die Begriffe Osten und Ostern stammen von ihrem Namen ab, denn die Sonne geht im Osten auf und im Frühling nimmt das Sonnenlicht zu. Um die Frühjahrs-Tagundnachtgleiche wird sie als die Bringerin des zunehmenden Lichtes gefeiert. Bitte Ostara um Hilfe, wenn du deine Fruchtbarkeit (im körperlichen und übertragenen Sinne) vermehren oder etwas Neues beginnen möchtest.

Montag, 10. Oktober 2016

Tageskarte für den 10. 10. 2016 (Eberesche)


"Erweitere deinen Geist. Erkenne, dass alles was du brauchst, in der Natur zu finden ist. Gehe einen natürlichen Weg. Selbstheilungskräfte finden ihren Antrieb in der Natur und mit der Natur, dies zu erkennen ist ein Weg von geistigem Wachstum und führt dich in dein persönliches Erwachen."

Ich hatte in meinem Jugendalter ein Indianerposter in meinem Zimmer hängen. Darauf stand geschrieben:





"Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet Ihr merken, dass man Geld nicht essen kann."


Irgendwann verliess ich diesen Pfad ein wenig und liess mich von der omnipräsenten Konsumgesellschaft einholen. Als Duft-Fan verbrachte ich Stunden in den Parfumabteilungen grosser Kaufhäuser.


Heute bin ich back to the roots. Die meisten meiner Parfumflaschen habe ich verschenkt. Duft-Fan bin ich immer noch, doch mit diesen synthetischen, starken Parfums kann ich nicht mehr viel anfangen. Auch Kosmetikartikel, Putzmittel (die mehr Gift als sonst was enthalten) haben bei mir nichts mehr zu suchen. Von chemisch veänderten "Lebensmittel" ganz zu schweigen.

"Erkenne, dass alles was du brauchst, in der Natur zu finden ist."


So ist es. Die Natur, mein Freund und Helfer. 


Wie konnten wir uns so weit von diesem Freund und Helfer entfernen? 


Und noch was: Einen Freund und Helfer beute ich nicht aus. Oder sagen wir so: Ich unterstütze keine Organisationen oder Konzerne, die diesen Freund und Helfer ausbeuten.


Indianerehrenwort!


Flavia (going Öko) 




  

Tageskarte aus dem Orakel "Kraft der Weiblichkeit" (von Christine Arana Fader)





Mein Name ist Eberesche, aber viele nennen mich auch Vogelbeere. Ich gehöre zu den Rosengewächsen und wurde von den heiligen Männern und Frauen eurer Ahnen auch liebevoll "Die Frau der Berge" und "Augenfreude" genannt. Meine korallenfarbigen Früchte sehen aus wie Beeren, sind aber wie Äpfel aufgebaut. Ich bin voller Magie und Geheimnisse. Der Mensch kann mich und meine Schwingung niemals zur Gänze ergründen. Meine Schwingung ist eng mit der Kraft der Drachen verbunden, und so kann ich dir, ebenso wie die Drachen, Mut, Magie und Macht verleihen. Ich schenke dir Lebenskraft und heile Geist und Seele. Ich will dich leiten auf lichtvollen Wegen. Erweitere deinen Geist. Erkenne, dass alles was du brauchst, in der Natur zu finden ist. Gehe einen natürlichen Weg. Selbstheilungskräfte finden ihren Antrieb in der Natur und mit der Natur, dies zu erkennen ist ein Weg von geistigem Wachstum und führt dich in dein persönliches Erwachen. Ich zeige dir deinen goldenen Seelenweg, den Weg deiner Bestimmung. Ich ermögliche dir die höchste Einweihung. Frage dein Herz, ob du für deine lichtvolle Magie und deinen Drachen bereit bist. Wenn ja, dann hole sie zurück in dein Leben.