Donnerstag, 14. Dezember 2017

Tageskarte für den 14. 12. 2017 (Altes ade, Neues willkommen)


Doppelt genäht hält besser.. Wie beim letzten Mal zog ich heute nochmals die selbe Karte vom Feen-Orakel: Altes ade, Neues willkommen..

"Diese Karte versichert dir, dass die gegenwärtige Situation dir viele wertvolle und wichtige Lektionen über das Leben erteilt. Jetzt nimmst du dieses Wissen an und beginnst einen Lebensabschnitt mit neuen Menschen, einer anderen Arbeit oder unterschiedlichen Situationen. Sei für diese Veränderung offen, da sie viele Segnungen für alle Menschen mit sich bringt, die beteiligt sind."

Wenn ich manchmal über mein "altes Leben" nachdenke, ist es so, als wäre dieses alte Leben ein Raum, der mir irgendwann zu eng wurde. Interessen und Tätigkeiten, welchen ich in jenem Raum nachging und welche ich ausübte, haben ihren Reiz verloren. Es ist fast so wie bei einem Kind, dass irgendwann das Interesse an seinem Spielzeug verliert. 



So liess ich diesen alten Raum also hinter mir (mit gelegentlichen, aber immer selten werdenden Ausflügen zurück dahin). Dies fiel mir nicht unbedingt leicht, da ich "Abschiede" nicht wirklich mag. Andererseits ist es so, als hätte ich gar keine andere Wahl gehabt, als weiter zu gehen. 



Auch wenn ich jetzt immer noch oft das Gefühl habe, in einem Zwischenraum - sozusagen zwischen Stühlen und Bänken - zu stehen, weiss ich, dass da ein neuer Raum auf mich wartet - un posto nuovo tutto da scoprire. Und ich weiss jetzt auch, dass ich dort erwartet werde. 



Ich freue mich und heisse das Neue in meinem Leben willkommen.
 
Denn ist es nicht so, dass das Leben sich stetig verändert, bzw. immer wieder  neu ist? 

Wieso sich also nicht darauf einlassen, statt sich festkrallen zu wollen am Alten, am Vertrauten?

Nichts bleibt beim Alten. Alles wird Neu.

Flavia



Tageskarte aus "Das magische Orakel der Feen" (von Doreen Virtue)





Diese Karte weist darauf hin, dass ein Kapitel in deinem Leben beendet wird; vielleicht hast du einen Verlust erfahren oder dir Sorgen um die Zukunft gemacht. Die Karte versichert dir, dass die gegenwärtige Situation dir viele wertvolle und wichtige Lektionen über das Leben erteilt. Jetzt nimmst du dieses Wissen an und beginnst einen Lebensabschnitt mit neuen Menschen, einer anderen Arbeit oder unterschiedlichen Situationen. Sei für diese Veränderung offen, da sie viele Segnungen für alle Menschen mit sich bringt, die beteiligt sind. Deine Zukunft ist gesichert.



Zusätzliche Bedeutung der Karte: 



Du ziehst unter Umständen in ein neues Heim um. Eine Beförderung steht bevor. Eine Beziehung kommst zum Ende. Es gibt einen deutlichen Übergang. Lass alte, ungesunde Muster los. Nimm dir Zeit, um Verletzungen aus der Vergangenheit zu heilen.

Montag, 11. Dezember 2017

Tageskarte für den 11. 12. 2017 (Standhaftigkeit)


"Ich gebe meiner Wahrheit kraftvoll und mit Liebe Ausdruck. Ich vertraue auf meine Gefühle und stehe zu meinem Entschluss, ihnen zu folgen."

"Dein Selbstvertrauen nimmt zu, wenn du für dich selbst sorgst und andere werden dich für deine Standhaftigkeit respektieren."

Dies sind ja mal wieder kraftvolle Zeilen.

Ich weiss nicht mehr, ob es Goethe war, der sagte: "Es ist gefährlich, gegen deine eigene Wahrheit zu handeln" (oder so ähnlich).

Jedenfalls ist dieses Zitat schon seit über 20 Jahren einer meiner Leitsätze und hat sich in mein Herz "eingebrannt".

"Es ist gefährlich, gegen deine eigene Wahrheit zu handeln."

Was mir hier noch wichtig ist zu erwähnen, ist dass sich unsere Wahrheit klar und deutlich bemerkbar macht. Die lauten Stimmen der Zweifel und Ängste haben meist nichts mit unserer (Herzens-)wahrheit zu tun. Diese ist nämlich nicht in unserem (beschränkten) Verstand, sondern in unserem Herzen zu Hause.

Wenn wir also still werden, die Gedanken (wie Zeifel und Ängste) zwar wahrnehmen, uns aber nicht mit ihnen identifizieren, werden wir schliesslich zu ihr finden - zu unserer Wahrheit.

Wir werden ihre Stimme hören.

In einem Gedicht schrieb ich mal: "In der Stille habe ich meine Stimme gefunden. Und mit meiner Stimme werde ich sprechen."

So sei es.

Flavia
 
 



Tageskarte aus dem Heil-Orakel der Feen (von Doreen Virtue)



Die Feen bitten dich, Entscheidungen zu treffen, die auf deinen wahren Gefühlen beruhen. Halte dich an deine Entscheidungen und lasse nicht zu, dass äussere Einflüsse dich ins Wanken bringen.

Wenn du wirklich ehrlich mit dir selbst bist, kennst du deine Wünsche. Doch bedrängen dich andere Menschen vielleicht, diesen wahren Gefühlen untreu zu werden. Diese Karte weist darauf hin, dass deine ursprüngliche Entscheidung richtig ist und dass du äusseren Einflüssen nicht erlauben solltest, dich ins Wanken zu bringen. Auch wenn es weise ist, sich den Rat anderer anzuhören, solltest du nicht zulassen, dass deine wahren Bedürfnisse negiert werden. Hab keine Angst davor, anderen Menschen zu sagen, wie du dich fühlst.

Wahrscheinlich wirst du feststellen, dass sich dann, wenn du deine Wahrheit zum Ausdruck bringst, neue Alternativen zeigen, die eine positive Lösung für alle Beteiligten ermöglichen. Sobald andere Menschen um deine wahren Wünsche wissen, können sie dir helfen, sie zu manifestieren, ohne dass sie dabei ihre eigenen Bedürfnisse vernachlässigen müssen, sodass alle dadurch gewinnen. Und was noch wichtiger ist: Dein Selbstvertrauen nimmt zu, wenn du für dich selbst sorgst und andere werden dich für deine Standhaftigkeit respektieren.

Affirmation:

Ich gebe meiner Wahrheit kraftvoll und mit Liebe Ausdruck. Ich vertraue auf meine Gefühle und stehe zu meinem Entschluss, ihnen zu folgen. 

Freitag, 8. Dezember 2017

Tageskarte für den 8. 12. 2017 (Engel)


"Maria Magdalena wurde von Engeln geführt. In ihrer Einsiedelei wurde sie oft von Engeln getragen um mit den Menschen, die sie liebte, in Kontakt zu bleiben. In der Liebe sind wir vereint."

Da habe ich ja (noch) was mit Maria Magdalena gemein. Auch ich lebe sozusagen in sowas wie einer Einsiedelei, besonders in dieser Zeit des Jahres. Ich nenne mich oft auch Eremitin. Ich lebe alleine, fühle mich aber nie einsam. 

Es ist verblüffend, wie ich mich verändert habe. Denn früher war ich ein "Party-Girl". Oft am feiern, umgeben von vielen anderen feiernden Menschen. 

Wenn ich heute an die Orte zurück denke, an denen ich so "rumhing", muss ich schmunzeln, denn ich würde jetzt da nicht mehr freiwillig hingehen.

Ist es nicht irgendwie schräg, dass man an solchen Orten, oft im Menschengetümmel und lauten Hintergrundgeräuschen, zwar nicht alleine, dafür oft sehr einsam ist? Und an Orten (wie in meinem Exil) zwar alleine, dafür aber alles andere als einsam ist? 

Heute feiere ich mit den Engeln und meinen anderen unsichtbaren Freunden. :-)

Natürlich habe ich auch menschliche Freunde, die ich sehr schätze. 

Und wie gesagt, ich feiere immer noch gerne, einfach in anderem Rahmen.

Ich feiere das Leben und jeden einzelnen Tag.

Flavia




Tageskarte aus dem Maria Magdalena-Orakel (von Jeanne Ruland und Marion Hellwig)


"Wir sind bei dir alle Tage bis ans Ende der Zeit."

Maria Magdalena wurde von Engeln geführt. In ihrer Einsiedelei wurde sie oft von Engeln getragen um mit den Menschen, die sie liebte, in Kontakt zu bleiben. In der Liebe sind wir vereint. Engel führen uns auf unserem Weg. Wende dich deiner geistigen Führung zu. Dir ist mindestens ein Engel zur Seite gestellt, doch meist sind wir von ganzen Engelgruppen umgeben. Engel sind lichtvolle, im göttlichen Licht lebende Boten höherer Ebenen und vollziehen ihren Dienst im Reich der Vollkommenheit. Wende dich den Engeln zu. Gehe in die Stille, fühle ihre Gegenwart, öffne dein Herz und erlaube, dass die Engel Licht in die Dunkelheit tragen. Lege alles, was du dir aufgeladen hast, in die Schalen der Engel. Sie wissen viel besser, was damit geschehen soll. Lausche den Botschaften deiner Engel, sie eröffnen dir neue Möglichkeiten. Du bist göttlich geführt. Achte auch auf die Engel in Menschengestalt, die dich begleiten. Die Botschaften der Engel können auf unterschiedlichen Wegen zu dir kommen.


"Ich bin getragen unter Engelsflügeln."

Donnerstag, 7. Dezember 2017

Tageskarte für den 7. 12. 2017 (Drei Marien - Fides, Spes und Caritas)


Tageskarte aus dem Orakel "Rückkehr der Marien" von Jeanne Ruland und Melanie Missing


"Alles ist möglich! Achte auf den Dreiklang, Körper, Geist und Seele."
 
"Ave Maria, ich bitte die drei Marien, die lichten Kräfte der Weiblichkeit, bringt mich in Einklang mit allen Ebenen meines Seins. Verbindet mich mit dem Ursprung meiner göttlichen Kraft, damit sich manifestiert, was für mein Leben erdacht ist. Ich bin bereit, Fügungen und Wunder zu erleben, jetzt ist meine Zeit! Amen in Liebe."
 
Ein sehr schönes Gebet, wie ich finde. 
 
"Verbindet mich mit dem Ursprung meiner göttlichen Kraft, damit sich manifestiert, was für mein Leben erdacht ist."
 
Genau dies ist mein grösster Wunsch - und zwar, dass sich genau das manifestiert, was für mein Leben erdacht ist, bzw. was ich (mein höheres Selbst) mir (sich) für dieses Leben vorgenommen hat.
 
Dies ist mir wichtiger als all die "Egowünsche", die sich so oft einmischen. Aber ich komme ihnen immer wie besser auf die Schliche und erkenne sie eben als das, was sie sind. Der eine oder andere "Egowunsch" wird sogar erfüllt. Ich will ja mal nicht so (streng) sein. ;-) 
 
Wie oben erwähnt, geht es unter anderem auch um den Dreiklang von Körper, Geist und Seele, was für mich bedeutet, allen drei Aspekten Aufmerksamkeit zu schenken.
 
Mich zu erden ist genau so wichtig wie die geistige Entwicklung. Mir kommt das Bild eines Baumes in den Sinn. Für den Baum (Seele) ist es wichtig, gut verwurzelt zu sein (Körper), damit er stetig in die Höhe wachsen kann (Geist).
 
Schenken wir all jenen Aspekten unsere Liebe und Aufmerksamkeit, entsteht ein harmonisches und gesundes Gleichgewicht, was doch sehr erstrebenswert ist in dieser bewegten Zeit.
 
Nicht, dass uns der Baum noch umkippt. ;-)

Flavia


Mittwoch, 6. Dezember 2017

Tageskarte für den 6. 12. 2017 (Pan)


"Du hast goldene Hände - alles, was du anfängst, wird zu Gold. Lass alle Sorgen und Schuldgefühle los und lass es dir gut gehen."
Und weiter geht's mit "Gold". Gestern waren es die goldenen Äpfel (Iduna) und heute sind es die goldenen Hände.


"Alle Türen stehen dir offen. In deinem Geist spriessen die Ideen und alles fliesst dir zu. Da jedoch alles noch in den Kinderschuhen steckt, gilt es, das Wachstum geduldig zu begleiten. Sorge gut für dich und deine Projekte, damit du stark und fruchtbar bleibst."


Sowie die Verwandlung (Transformation) von Blei zu Gold Geduld braucht, so ist auch das Leben selbst ein stetiger Prozess. Alles wandelt und verändert sich - aber meist nicht von heute auf morgen.


Mit einer guten Freundin unterhalte ich mich oft über das "Goldene Zeitalter"..


"Wo bleibt es?" fragt sie oft.


Wenn ich über diese Frage nachdenke, fällt mir als erstes ein, dass das "Goldene Zeitalter" da ist, wo wir (mit unserem Bewusstsein) sind. Und ja, auch die Erweiterung unseres Bewusstseins unterliegt einem Prozess. 

Jedenfalls beginnt wie so vieles auch das "Goldene Zeitalter" in uns selbst, bzw. damit, unser Herz (wieder) zu öffnen.

Ich würde sagen, es kommt in dieser Zeit auf jeden Einzelnen an. Zum Beispiel, indem wir unsere Energie und Unterstützung dahin fliessen lassen, was wir für Wünschenswert erachten für uns und für die Erde.

Je mehr Menschen dies tun, desto schneller (in der linearen Zeit) wird das "Goldene Zeitalter" sich manifestieren. (Kennst du die Geschichte mit dem 100. Affen). ;-)

Vertraue dem Prozess. He is golden.

Und ach ja - ich bin einer dieser 100 Affen. (Hauptsache, immer an vorderster Front dabei). ;-)

Flavia

 


Tageskarte aus dem Orakel der aufgestiegenen Meister (von Doreen Virtue)


Pan:

Diese Karte weist darauf hin, dass dies eine sehr fruchtbare Zeit für dich ist. Es ist der ideale Zeitpunkt, ein Kind zu empfangen oder neue Projekte zu entwickeln. Alle Türen stehen dir offen. In deinem Geist spriessen die Ideen und alles fliesst dir zu. Da jedoch alles noch in den Kinderschuhen steckt, gilt es, das Wachstum geduldig zu begleiten. Sorge gut für dich und deine Projekte, damit du stark und fruchtbar bleibst.

Weitere Bedeutungen dieser Karte:

Du hast goldene Hände - alles, was du anfängst, wird zu Gold. Es gibt gute Neuigkeiten über Schwangerschaft/Adoption. Lass alle Sorgen und Schuldgefühle los und lass es dir gut gehen. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um neue Projekte anzufangen.

Über Pan:


Pan ist eine alte griechische Gottheit der Natur, des Frohsinns, der Musik und der Fruchtbarkeit. Als Pan die liebliche Waldnymphe Syrinx erblickte, war es Liebe auf den ersten Blick. Syrinx erwiderte seine Zuneigung jedoch nicht. (Man sagt, Pan sei so hässlich gewesen, dass sein Name die Wortwurzel für den Begriff Panik bildete, weil die Kinder entsetzt wegrannten, sobald sie ihn erblickten). Pan verfolgte Syrinx, die zum Fluss floh. Sie bat die Wassernymphen um Hilfe und sie verwandelten Pan in Schilfrohre. Wenn Pan um Hilfe schrie, ertönte aus dem Schilf ein schöner Klang. Als Pan später wieder in sein ursprüngliches Selbst verwandelt war, fertigte er aus den Schilfrohren eine Panflöte. Du kannst Pan um Hilfe bitten, wenn es um Fruchtbarkeit oder Musik geht oder einfach darum, dich zu entspannen und zu erfreuen.

Dienstag, 5. Dezember 2017

Tageskarte für den 5. 12. 2017 (Iduna)


Tageskarte aus dem Orakel "Kraft der Weiblichkeit" (von Christine Arana Fader)


Iduna (altnordisch Iðunn "die Erneuernde, die Verjüngende") ist in der nordischen Mythologie die Göttin der Jugend und der Unsterblichkeit. 

Ich fand es schon immer sehr interessant, dass Wesen auf diesem Planeten wandelten, die ab einem gewissen (irdischen) Alter nicht mehr körperlich alterten. Ich kann mir gut vorstellen, dass dies eher feinstoffliche Wesen waren (sind), die nicht so sehr "verdichtet" waren (sind) wie die meisten Menschen, die in 3D leben.

Das klingt wahrscheinlich für einige ein wenig abgespaced, aber ich glaube daran, dass in der heutigen Zeit auf diesem Planeten eine Energieanhebung stattfindet was unter anderem auch bedeutet, dass wir Menschen weniger schnell altern (wie dies meines Erachtens bereits zu beobachten ist). Natürlich kann man dies (bzw. die Gesundheit und Vitalität des Körpers) auch mit Ernährung unterstützen. Und natürlich dadurch, dass wir unseren Körper gut und liebevoll behandeln.

Eine Freundin, die sich diesbezüglich viel besser auskennt als ich, scheint wirklich nicht mehr zu altern. Sie verzichtet vollkommen auf Zucker und schwört darauf, unter anderem auch dadurch ihren Körper jung (da sich die Zellen stetig erneuern) und gesund zu erhalten.

Ich finde die Thematik sehr spannend und mich erinnert dies an diverse goldene Zeitalter, die es def. schon mehrmals auf dieser Erde gab (Lemurien, Atlantis, Avalon etc.)

Vielleicht hast du auch schon davon gehört, dass wir uns wieder in ein solches goldenes Zeitalter hinbewegen (bzw. uns schon darin befinden).

Diesbezüglich möchte ich dir gerne ein Buch empfehlen, dass mich sehr anspricht: "Aufbruch ins Goldene Zeitalter" (von Siegfried Trebuch und Gaby Teroerde).
 
 
Falls auch du Lust auf "goldenes Zeitalter" hast, you are so welcome. :-)

Flavia



Montag, 4. Dezember 2017

Tageskarte für den 4. 12. 2017 (Aine)



"Wenn du dich an die Umsetzung deiner Träume nicht heranwagst, werden sie nicht verschwinden, sich aber auch nicht verwirklichen. Unentschlossenheit ist der Tod für die brennende Sehnsucht der Seele nach Wachstum, Entwicklung und Lernen. Hab keine Angst, du könntest dich falsch entscheiden. Mach dir nur Sorgen, wenn du gar keine Entscheidung triffst. Wenn nötig, nimm dir Zeit zu meditieren, zu recherchieren oder in die Natur zu gehen - und dann entscheide dich!"

Wann warst du das letzten Mal mutig? Wann hast du das letzte Mal den "täglich grüsst das Murmeltier-Modus" verlassen? 

Etwas Neues zu wagen erfordert oft etwas Überwindung. Ein Sprung ins Ungewisse, ein Sprung ins kalte Wasser. 

Früher packte ich oft meine Koffer und bin aufgebrochen in neue Abenteuer, neue Orte/Länder - alleine, ohne jemanden zu kennen in jenen neuen Welten. Bin dann meist geblieben - mindestens ein Jahr lang.. (ok, da wo ich jetzt bin sind es nun schon über 9 Jahre ;-) - wo ich aber dennoch auf Reisen bin - sozusagen auf "inneren Reisen", was nicht weniger spannend ist und auch immer wieder Mut erfordert).. und lernte mich somit auf eine ganz andere Art und Weise kennen - mich und das Leben.

Oft geschieht es, dass wir durch den Gewohnheitsmodus regelrecht einschlafen und uns in der Scheinsicherheit einnisten. 

Doch das Leben möchte uns überraschen und zum Staunen bringen - immer wieder. 

Darum sei mutig und wage etwas Neues. 

Es ist so schön, sich lebendig und wach zu fühlen. Und ich fühle mich meist genau dann am Lebendigsten, wenn ich "springe". 

Flavia
 
 


Tageskarte aus dem Orakel der Göttinnen (von Doreen Virtue)




Botschaft der Aine:




"Wenn du dich an die Umsetzung deiner Träume nicht heranwagst, werden sie nicht verschwinden, sich aber auch nicht verwirklichen. Unentschlossenheit ist der Tod für die brennende Sehnsucht der Seele nach Wachstum, Entwicklung und Lernen. Hab keine Angst, du könntest dich falsch entscheiden. Mach dir nur Sorgen, wenn du gar keine Entscheidung triffst. Wenn nötig, nimm dir Zeit zu meditieren, zu recherchieren oder in die Natur zu gehen - und dann entscheide dich!




Sobald du dies getan hast, werden dich die universellen Energien sofort unterstützen und Türen werden sich wie von Zauberhand vor dir auftun. Der Zauber besteht darin, dass du dich für etwas entschieden hast! Diese Absicht setzt deine magische Reise in Gang. Vertraue darauf, dass dich das Universum in jeder Hinsicht unterstützt. Vertraue darauf, dass deine Intuition dich klar und deutlich führen wird. Und dann spring hinein in die Umsetzung deiner Träume. Zögere nicht und verschiebe nichts auf später!"




Bedeutungsspektrum:




Dein Traum wird erfüllt - Der von dir gewählte Weg ist der richtige für dich - Der Himmel unterstützt dich in jeder Hinsicht - Deine materiellen Bedürfnisse werden befriedigt werden - Tu etwas zur Verwirklichung deiner Träume - Teile deinen Traum in einzelne, umsetzbare Schritte ein, damit du leichter anfangen und weitermachen kannst.




Über Aine:




Aine ist eine keltische Göttin und Feenkönigin, die aus ihren Liebesaffären mit sterblichen Männern viele Feen geboren hat. In Irland wird sie verehrt, weil sie das Getreide wachsen lässt und das Vieh beschützt. Du kannst sie um Hilfe bitten, wenn du zusätzlichen Rat brauchst oder den Mut, ein Risiko einzugehen.

Mittwoch, 29. November 2017

Tageskarte für den 29. 11. 2017 (Conchomancy)

 
 
Tageskarte aus dem "Oracle of the Mermaids" von Lucy Cavendish

 
Bei der Karte "Muschel" geht es unter anderem darum, dass auch sie Energie sind und (wie z.B. die Steine) eine Botschaft für uns bereit halten.

Wenn wir z.B. am Strand eine Muschel finden und sie in die Hand nehmen und still werden, können wir ihre Energie spüren und hören, was sie uns zu sagen hat. 

Wie wäre es, wenn wir uns danach bei der Muschel bedanken und sie wieder den Wellen, dem Meer zurückgeben?

Diese Karte fordert uns auf, Dinge nicht zu horten.

"You do not need to possess everything!" (Du brauchst nicht alles zu besitzen/zu horten.")

Darüber mache ich mir eh viele Gedanken in letzter Zeit. Früher sammelte ich so viel, konnte mich schlecht wieder trennen von etwas. Doch immer wie mehr erkenne ich für mich, wie befreiend es ist, zu minimalisieren, Dinge wegzugeben.

Vor allem unsere Mutter Erde hat es verdient, dass wir ihr endlich wieder etwas zurückgeben. Sie darf nicht länger ausgebeutet werden. Unsere Gewässer dürfen nicht länger verschmutzt werden.

Und dazu können wir beitragen (jeder einzelne von uns), wenn wir uns für eine ökologische und minimalistische Lebensweise entscheiden.

Somit kann Heilung und Reinigung gescheihen. Nicht nur für den Planeten - auch in uns.
 
Für mich jedenfalls habe ich entdeckt, wie befreiend es ist, mit möglichst wenig Ballast (auf allen Ebenen) unterwegs zu sein.

Dieser Minimalisten-Lifestyle ist ja schon zu meinem Hobby geworden. Wenn mir mal langweilig ist, minimalisiere ich einfach (Schrank, Schubladen, störende Gedanken usw.) :-)

Flavia
 
 
 

Montag, 27. November 2017

Tageskarte für den 27. 11. 2017 (Seelenpartner-Beziehung)

 
"Diese Partnerschaft fliesst dir jetzt ganz natürlich zu. Doch wenn du dich sorgst oder etwas erzwingen willst, verlangsamst du den Prozess. Es ist wichtig für dich, den Prozess zu geniessen, der dich zu dem führt, was du dir wünschst. Tanze mit den Bewegungen, die deine Manifestation für dich erzeugt hat. Ziehe deinen Partner durch dein warmherziges, entspanntes Verhalten an und vertraue darauf, dass sich der Himmel für euch beide um alle Details kümmert!"


  Da ich nicht (mehr) interessiert bin an so einer typischen "3D-Beziehung" (MEIN Mann/MEINE Frau.. und den ganzen Themen, die so eine Beziehung mit sich bringt), kommt diese Karte gerade sehr passend. 

"3D-Beziehungsthemen" wie Verlustangst, Kontrolle, Eifersucht, Abhängigkeit etc. kenne ich alle zur Genüge und haben für mich nicht wirklich etwas mit reiner Liebe (eher mit Angst) zu tun. Das habe ich definitiv für mich erkannt und bin sehr dankbar dafür.

  Ich begab mich also aus freiem Entschluss auf neues (Beziehungs-) Terrain begeben und lasse mich von diesem "neuen Land" überraschen. Für die alten, verstaubten, kopfgesteuerten, auf Angst und Scheinsicherheit basierenden Konzepte werden in so einer Beziehung kein Raum mehr vorhanden sein. Der Raum ist jetzt frei für überschäumende, singende, tanzende Herzen.

Da lehen ich mich ja wieder mal sehr aus dem Fenster. :-)

Wie gesagt, ist dies alles (noch) Neuland für mich und nicht immer einfach für meinen Kopf/mein Ego, welcher/welches einfach überhaupt nichts mehr kapiert.

Egal. Ich lasse mich darauf ein. Vertraue. Das Herz/das Leben hat übernehmen. Ich war schon immer abenteuerlustig.

Wie ist das bei dir? Was löst diese Karte und ihre Botschaft bei dir aus? Wie sieht dein "Land der Beziehung/en" aus? Befinden sich dort viele Grenzen oder eher viele Möglichkeiten? Gibt es dort Mauern oder sind da schon Blumen zu sehen?

Ich setze mich wie gesagt in den Zug, der mich in das neue (alte) Land der Blumen bringt und mein offenes Herz soll mein (Zug-)Führer sein.

Flavia


Uber diesen Link kommst du zu einem Artikel über verschiedene Stufen von Beziehungen - zu finden unter "Diary 2" - erster Beitrag. http://flaviabonauer.wix.com/flavia-bonauer








Tageskarte aus dem Orakel "Der Zauber der Meerjungfrauen und Delfine" (von Doreen Virtue)


Deine Sehnsucht nach einer wundervollen Partnerbeziehung hat sich manifestiert und du wirst dabei geführt, diese Situation jetzt aufrechtzuerhalten oder zu erschaffen. Diese Beziehung hat eine tiefe spirituelle Grundlage. Beide Partner haben wahres Vertrauen und einen tiefen Glauben. Ihr teilt ähnliche spirituelle Konzepte miteinander und seid offen dafür, Neues zu lernen und anzuwenden.

Diese Partnerschaft fliesst dir jetzt ganz natürlich zu. Doch wenn du dich sorgst oder etwas erzwingen willst, verlangsamst du den Prozess. Es ist wichtig für dich, den Prozess zu geniessen, der dich zu dem führt, was du dir wünschst. Tanze mit den Bewegungen, die deine Manifestation für dich erzeugt hat. Ziehe deinen Partner durch dein warmherziges, entspanntes Verhalten an und vertraue darauf, dass sich der Himmel für euch beide um alle Details kümmert!

Donnerstag, 23. November 2017

Tageskarte für den 23. 11. 2017 (Altes ade, Neues willkommen)



"Diese Karte versichert dir, dass die gegenwärtige Situation dir viele wertvolle und wichtige Lektionen über das Leben erteilt. Jetzt nimmst du dieses Wissen an und beginnst einen Lebensabschnitt mit neuen Menschen, einer anderen Arbeit oder unterschiedlichen Situationen. Sei für diese Veränderung offen, da sie viele Segnungen für alle Menschen mit sich bringt, die beteiligt sind."


Wenn ich manchmal über mein "altes Leben" nachdenke, ist es so, als wäre dieses alte Leben ein Raum, der mir irgendwann zu eng wurde.. (was wiederum an die letzte Karte, bzw. die zu engen Schuhe anknüpft). Interessen und Tätigkeiten, welchen ich in jenem Raum nachging und welche ich ausübte, haben ihren Reiz verloren. Es ist fast so wie bei einem Kind, dass irgendwann das Interesse an seinem Spielzeug verliert. 



So liess ich diesen alten Raum also hinter mir (mit gelegentlichen, aber immer selten werdenden Ausflügen zurück dahin). Dies fiel mir nicht unbedingt leicht, da ich "Abschiede" nicht wirklich mag. Andererseits ist es so, als hätte ich gar keine andere Wahl gehabt, als weiter zu gehen. 



Auch wenn ich jetzt immer noch oft das Gefühl habe, in einem Zwischenraum - sozusagen zwischen Stühlen und Bänken - zu stehen, weiss ich, dass da ein neuer Raum auf mich wartet - un posto nuovo tutto da scoprire. Und ich weiss jetzt auch, dass ich dort erwartet werde. 



Ich freue mich und heisse das Neue in meinem Leben willkommen.
 
Denn ist es nicht so, dass das Leben sich stetig verändert, bzw. immer wieder  neu ist? 

Wieso sich also nicht darauf einlassen, statt sich festkrallen zu wollen am Alten, am Vertrauten?

Nichts bleibt beim Alten. Alles wird Neu.

Flavia




Tageskarte aus "Das magische Orakel der Feen" (von Doreen Virtue)





Diese Karte weist darauf hin, dass ein Kapitel in deinem Leben beendet wird; vielleicht hast du einen Verlust erfahren oder dir Sorgen um die Zukunft gemacht. Die Karte versichert dir, dass die gegenwärtige Situation dir viele wertvolle und wichtige Lektionen über das Leben erteilt. Jetzt nimmst du dieses Wissen an und beginnst einen Lebensabschnitt mit neuen Menschen, einer anderen Arbeit oder unterschiedlichen Situationen. Sei für diese Veränderung offen, da sie viele Segnungen für alle Menschen mit sich bringt, die beteiligt sind. Deine Zukunft ist gesichert.



Zusätzliche Bedeutung der Karte: 



Du ziehst unter Umständen in ein neues Heim um. Eine Beförderung steht bevor. Eine Beziehung kommst zum Ende. Es gibt einen deutlichen Übergang. Lass alte, ungesunde Muster los. Nimm dir Zeit, um Verletzungen aus der Vergangenheit zu heilen.

Dienstag, 21. November 2017

Tageskarte für den 21. 11. 2017 (Befreiung)


Befreiung - Freiheit..

Freiheit ist meines Erachtens ein Geburtsrecht jedes Menschen. 

In meinem Leben fühlte ich mich aber irgendwann alles andere als frei (eine Katastrophe für einen Freigest wie mich) und die Sehnsucht nach Freiheit, nach Befreiung war soo gross.

Und schliesslich begann ich Schritt für Schritt, mich selbst zu befreien, bzw. mir die Erlaubnis zu geben, mich befreien zu dürfen von all dem, was nicht mehr zu mir passte.

Ich befreite mich von Glaubensmustern, Glaubenssätzen, Dogmen, Strukturen, die hinten und vorne keinen Sinn (mehr) für mich ergaben. 

Manchmal war ich sogar ein wenig traurig darüber, gewisse Glaubensmuster zu verabschieden, waren sie doch "das was ich kenne/das was vertraut ist/das was "normal" ist" und daher in gewissem Sinne auch Halt.

Aber nun ja, das war (und ist) der Preis, den ich für die Freiheit (nach der ich mich so sehr sehnte) bezahlen musste. 

Und hier komme ich wieder mit dem Beispiel der zu kleinen Schuhe: Du würdest dir bestimmt auch keine Schuhe anziehen, die dir zu klein sind/in welche deine Füsse nicht (mehr) reinpassen.. Bei mir waren es eben diese "Dogmen/alte Strukturen-Schuhe" die mich auf meinem Weg nicht mehr weiterbrachten. Sie waren definitiv zu klein, jedenfalss für mich/für meine Füsse.

Also liess ich sie stehen und machte mich barfuss auf den Weg. Nicht wissend, wo mich dieser neue Weg hinführen würde, ohne Sicherheitsnetz (in Form von Dogmen und (äusseren) Strukturen). 

Heute bin ich zwar immer noch ohne Schuhe unterwegs, doch bin ich immer wie mehr Königin in meinem eigenen Reich. Verantwortungsbewusst, selbstbestimmt, sich immer wie mehr befreiend von den "alten Gespenster". (Und dass ich die "Sicherheit" nicht im Aussen zu suchen brauche, habe ich mittlerweilen auch kapiert). ;-)

Diese Karte bestätigt mich jedenfalls sehr in meinem Unterfangen:

"Nach Gottes Plan sollen wir verantwortungsbewusst sein und uns gleichzeitig so frei fühlen wie die Vögel, die Engel und die Feen.


Ich bin frei und voller Kraft. Ich erlaube mir jetzt, diese Freiheit und diese Kraft zu geniessen." 

Genau: Wir dürfen unseren (neuen) Weg geniessen. Aber das ist dann wieder ein anderes Thema.

Flavia (die Befreiungskünstlerin)




Tageskarte aus dem Heil-Orakel der Feen (von Doreen Virtue)



Fühlst du dich in gewissen Bereichen deines Lebens gefangen? Diese Karte fordert dich auf, den ersten Schritt zu gehen und dich von allen unnatürlichen Erscheinungen zu befreien.


Zuweilen fühlen wir uns von äusseren Umständen gefangen. Wir glauben beispielsweise, dass finazielle oder familäre Verpflichtungen uns dazu zwingen, eine unbefriedigende Arbeit anzunehmen. Oder wir haben Angst, eine ungesunde Beziehung zu beenden oder dafür zu sorgen, dass sie sich verbessert. Vielleicht haben wir das Gefühl, unsere Familie oder unser Ehepartner würde es nicht "zulassen", dass wir Aktivitäten nachgehen, die unser Leben bereichern. Möglicherweise fühlen wir uns auch in unseren Abhängigkeiten gefangen.

Die Feen sagen, dass wir dann, wenn wir für uns selbst verantwortlich sind, auch mehr Verantwortung für andere Menschen übernehmen können. Wenn wir glücklich sind, werden unsere Ehepartner, Kinder, Freunde gerne in unserer Nähe sein, weil sie sich von unserer Kraft und unserem Vertrauen inspiriert fühlen. Bete um Hilfe beim Loslassen deiner Ängste und bei deinem Bemühen, dich zu befreien. Nach Gottes Plan sollen wir verantwortungsbewusst sein und uns gleichzeitig so frei fühlen wie die Vögel, die Engel und die Feen.

Affirmation:

Ich bin frei und voller Kraft. Ich erlaube mir jetzt, diese Freiheit und diese Kraft zu geniessen. 

Montag, 20. November 2017

Tageskarte für den 20. 11. 2017 (Prüfung)



"Ich stelle mich liebevoll jeder Situation, die mir das Leben schickt, und bin bereit, die Liebe als unterstützende Kraft auf dem Weg zur Lösung zu wählen."

"Absolute Akzeptanz dessen, was ist, ist der schnellste Weg aus einer Situation. Was ist jetzt unsere Lernaufgabe? Wie können wir uns lösungsorientiert verhalten? Wie können wir einen liebevollen Ausgang der Situation wählen? Wie können wir bei "uns" selbst bleiben und uns somit auch von Schuldzuweisungen an andere befreien?"

Was für weise Worte. Der Satz "wie können wir einen liebevollen Ausgang der Situation wählen?" bleibt besonders gut bei mir haften.

Wie oft ging ich in der Vergangenheit mit einer Situation, die ich nicht haben wollte, alles andere als liebevoll um? 

Und wieso war das so? Ganz einfach deshalb, weil ich die entsprechende Situation nicht akzeptieren konnte. Ich sah die Situation auch nicht als "Lebensprüfung" (oder schöner ausgedrückt als "Geschenk des Lebens" an), sondern eher als Bestrafung des Lebens. Und genau mit dieser Einstellung sass ich natürlich mitten drin in der Ofper-Falle und somit waren mir die Hände erst recht gebunden. 

Nehme ich die Situation hingegen an, akzeptiere sie voll und ganz (ohne Anklage und Schuldzuweisung) lösen sich auch die Fesseln um die Hände, bzw. ich kann etwas aus der Situation "machen", kann sie formen und gestalten. Denn in Wahrheit ist alles immer in Bewegung, verändert sich stetig..

Vorausgesetzt wir verlassen die Opfer-Falle.

Flavia 
 
 


Tageskarte aus dem Maria Magdalena-Orakel (von Jeanne Ruland und Marion Hellwig)





"An den Herausforderungen und Prüfungen deines Lebens kannst du wachsen."


Maria Magdalena hatte auf ihrem Weg viele Herausforderungen und Prüfungen zu bestehen. Wir alle erleben Situationen, in denen wir uns wie in einer Prüfung vorkommen. Wir werden vom Leben geprüft. Wie gehen wir mit den Situationen um, die sich uns stellen? Geraten wir in Angst, Panik und Stress, oder bleiben wir in Ruhe, in unserer geistigen Anbindung, gewinnen durch die Ruhe und Präsenz die Kraft, die Situation angemessen zu bewerten und zu durchlaufen? Absolute Akzeptanz dessen, was ist, ist der schnellste Weg aus einer Situation. Was ist jetzt unsere Lernaufgabe? Wie können wir uns lösungsorientiert verhalten? Wie können wir einen liebevollen Ausgang der Situation wählen? Wie können wir bei "uns" selbst bleiben und uns somit auch von Schuldzuweisungen an andere befreien? Jedes Problem beinhaltet bereits die Lösung. Bleibe im Vertrauen, es hilft und heilt die göttliche Kraft. Halte das Licht der Liebe.
  
"Ich stelle mich liebevoll jeder Situation, die mir das Leben schickt, und bin bereit, die Liebe als unterstützende Kraft auf dem Weg zur Lösung zu wählen."